Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

hieß es am 15. Januar zu bewältigen und das ganze fand im Bike Shop Schliesser-Bike in Schöningen statt. Wie sich hinterher rausstellte eine klasse Idee, das ganze inmitten des Bike Geschäftes zu absolvieren.
Die Roller :-)
Da sich nicht alle kannten, hieß es morgens erst mal ein klein wenig alle kennenlernen. Für jeden war gut Platz um die Rolle und das Rad in Richtung Beamer auszurichten. Dort liefen während der ganzen Zeit sehr schöne Bike-DVD’s. Um kurz nach 9 ging es dann etwas verspätet los mit dem allgemeinen Rollen. Das Highlight des Tages sollte aber an Christian gehen, der mit einer freien Rolle an den Start gegangen ist. Hierzu von meiner Seite aus nochmal absolut den Daumen hoch.
Christian war auch für mich nach ca. 40 min der ausschlaggebende Punkt sich etwas blödes :-) vorzunehmen. In dieser Zeit hatte ich im Grundlagenbereich mit ca. 70 Watt einen Durchschnitt von 40 Kmh und dachte mir, erstens bin ich so zu schnell fertig, zweitens ist das nicht anstrengend genug und drittens, Christian quälte sich ja auch hinter mir. Im Stillen habe ich mir dann gedacht, fahre das ganze Mal im Durchschnitt von 200 Watt und als Steinbock zieht man leider immer durch was man sich so
denkt. Nach ca. 3 Std. hab ich mir gedacht, ganz schön blöde Idee, aber aufgeben stand ja nicht zur Debatte. Durch die Motivation der anderen und durch das gute zureden von Thomas meinem Arbeitskollegen (fuhr links neben mir) habe ich dann die 180 km doch mit einem Durchschnitt von 207 Watt geschafft. Zwischenzeitlich habe ich auch mit Thomas versucht eine Lücke zwischen Christian und uns zu bringen, aber wir sind nicht weg gekommen. Demzufolge haben wir es auch nicht geschafft an den Ruhrpott-Express Martin und Henning ranzukommen die direkt vor uns gefahren sind. Windschatten haben uns die beiden allerdings auch nicht wirklich gegeben. :-) Im Schnitt sind dann alle mit ihren 180 km zwischen 5 und 6 Stunden fertig gewesen. Ralph hat noch einen oben drauf gesetzt und hat über 200 km auf der Rolle absolviert da er aus Solidarität einfach noch weiter gefahren ist. Das hat natürlich auch zusätzlich noch motiviert. Nun muss ich natürlich auch noch weitere Lobe
Henning und Martin
verteilen. :-)) Muss nicht, aber ich möchte es unbedingt erwähnen. Auf meinen Kollegen Thomas bin ich stolz, dass er die 180 km durchgezogen hat. Nicht mal zum Pinkeln ist er aufgestanden. :-) Neben Frank Schließer einen Dank an die ganzen anderen Helfer die Flaschen gefüllt haben, Snacks, Kuchen, Riegel verteilt haben und sonst auch zu stelle waren. Ein ganz großes Lob kommt hier natürlich von mir noch an die Franzi, die absolut schöne und professionelle Bilder von dem Event gemacht hat. Ich bin ja sowieso ein Fan von ihren Bildern. Natürlich habe ich mich fürs nächste Jahr schon wieder gesetzt, denn so eine tolles Event lass ich mir nicht mehr entgehen. Ein ganz großes Dankeschön für diesen schönen Tag an das Team Schliesser-Bike.
Ich und Thomas
Nach und nach werde ich bei Picasa alles was ich an Bildern bekomme einstellen, also ab und zu einfach mal reinschauen.
Hier ist von Thomas Grill ein kleines Video vom Rollenevent zu sehen.
Peter Rose
Den absoluten Kracher gibt es natürlich wie immer zum Schluß. Für jeden Fahrer gab es nach beendigung der 180 km ein tolles warmes basisches Fußbad. Das war eine super Wohltat für die geschundenen Füße. 

 

11 Antworten auf 180 km Rolle

  • Vielen dank :)
    Hat spaß gemacht die Fotos zu machen, ich habe da auch noch ein sehr gutes von dir, malschauen ob ich es heute noch schaffe zu bearbeiten und reinzustellen :)

  • Muddy sagt:

    Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht, nächstes Jahr starte ich dann aber auch mit Bike ! Dafür, das man sich so überhaupt nicht kennt, haben sich alle sehr gut verstanden ! Ich freu mich jedenfalls auf nächste Jahr.

  • bbbaschtl sagt:

    Tolle Idee, super Leistung, Respekt! :-)

  • raceralph sagt:

    Jau, kann ich nur bestätigen was du geschrieben hast :)
    Bis bald -Ralph-

  • Maddin sagt:

    Super Bericht von einem tollen Event. Da kann ich mich nur anschließen und brauche gar nix mehr selbst zu schreiben. ;-)

  • scale-stefan sagt:

    @Muddy: Männer verstehen sich meist gleich auf Anhieb und sooooo fremd war man sich ja nicht. :-))

    @Maddin: Hab mir auch ein bissl Mühe gegeben. :-))

  • jepp, kann alles so unterschreiben, und im nächsten jahr komm ich auch wieder, aber erstmal dieses jahr korrekt hinter uns bringen…sind ja auch keine spaziergänge die vor uns liegen ;) und überhaupt, wer mehr als 3 stunden am samstag gerollt ist, fährt ja wohl dieses jahr nur die langen marathons, ehrensache oder!? ;-)))

  • scale-stefan sagt:

    @chris: unterschreiben aber ohne anwalt :-) oh ja, langdistanz, da werden dieses jahr einige müssen. :-)

  • Anonymous sagt:

    Es war 8:20 Uhr als ich die Tür zum Laden öffnete.Die schon anwesenden "Biker" begrüssten mich freundlich und boten mir sofort Hilfe beim Aufstellen der Rolle an. Es waren noch genug Plätze frei und so habe ich mein Crossbike, wartend auf "neidische" Sprüche,inmitten der Carbon-racer aufgebaut. Es stellte sich aber sehr schnell raus, dass alle nur wegen des Events in den Laden gekommen sind. Es war eine sehr angenehme Atmosphäre wärend des gesamten Tages. Startschuss und los! Hinter mir fuhr Christian auf der freien Rolle und neben mir Stefan. Nach 5h41 habe ich die 180 Kilomter geschafft und war froh und stolz diese Herausforderung angenommen zu haben. Es war ein super Tag und die Versorgung war spitze. Danke an Frank Schliesser und Team. Hochachtung vor der Leistung von Christian und Stefan.
    Mit jetzt ruhigem Puls
    Thomas

  • Hillclimber sagt:

    Hallo Stefan,
    kann mich den anderen nur anschliessen. Sehr gut und präzise geschrieben,dein Bericht. Ein grosses Lob an alle Organisatoren und Helfer.
    Meine grösste Anerkennung gilt aber allen Teilnehmern,die ihr sonstiges Trainingsleben, nicht komplett dem Marathon oder sonstigen Veranstaltungen widmen. Z.B. deinem Kumpel. Hut ab vor der Leistung ohne in irgenteiner Weise die Leistung der anderen Teilnehmer zu schmälern. Grosses Kino, wie wir Ruhri's zu sagen pflegen.
    Bis demnächst
    Henning

  • scale-stefan sagt:

    @Thomas: Schön wenn es dir gefallen hat, das habe ich aber auch schon gemerkt als wir auf den Rollen saßen. Ist natürlich klar, dass du für nächstes Jahr wieder neben mir gesetzt bist. Kennst das ja, ein Nein wird nicht akzeptiert. Wenn du magst können wir aber die Seiten tauschen.
    @Henning: Hast genau recht, Lob an alle aber der ein oder andere (normale) Fahrer muss natürlich doch ein wenig und teilweise eine Ecke mehr leisten. Da find ich es noch beachtlicher den Mut zu haben es überhaupt zu versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies