Partner / Sponsoren

Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

Monatsarchive: Oktober 2013

für mich einfach die schönste Jahreszeit. Das einzige was mich daran stört, der Winter folgt als nächstes und der geht ja nu gar nicht.

IMAG1203 (FILEminimizer)Das knacken der Äste, das rascheln wenn du durch das Laub fährst, die Blätterpracht der Natur, einfach nur schön. Dazu wohlige 16° bis teilweise sogar 24° wie in den letzten Tagen machen das Biken dann einfach nur zum Genuss.

Selbst wenn es etwas kühler ist, den Herbst in der Natur erleben, zu sehen wie schön die Welt doch eigentlich ist.

Logo ging es diese Woche bei Genuss Wetter aufs zweirädrige Gefährt, teilweise sogar in kurz / kurz. Dienstag sollte es auch gleich nochmal der Brocken sein, wer weiß wie oft es dieses Jahr noch möglich ist schwirrte Montagabend schon in meinem Kopf rum.

8.30 Uhr zack und ab ging’s, Strecke war im Kopf, Schatz ich bin in 4 Stunden + ein – zwei Stunden wieder da. :-)

IMAG1205 (FILEminimizer)Oker, Bad Harzburg, Burgberg-Schleife und weiter zum Eckerstausee. Alles mitgenommen was zwischendurch den Spaßfaktor erhöht, jo jo  jo johansen. Eckerstausee angekommen wurde es auch immer wärmer, Sonja die heißeste Dame im Universum hat mächtig schön runter gestrahlt. Ich Dussel natürlich Langarmtrikot an, aber egal, zu Tode erschwitzt ist glaube ich noch nie jemand. Blick hoch zum Brocken, alles frei und blauer Himmel nur die Spitze lag im Nebel verborgen. Plattenweg von Scharfenstein hoch, boah watt is dat warm, dafür heftigster Wind. Der hat wenigstens ein wenig für Abkühlung gesorgt. Auf 800 Metern wollte ich diese Kühlung nicht mehr wirklich denn teilweise hat’s mich fast vom Rad gepustet. Ich bin noch nie bei solch heftigem Wind da hoch und auch noch nie so langsam. Weiterlesen

und was einem dadurch so passieren kann. :-)

X-Bionic – Energizer-Shirt, viel darüber gelesen, immer schon gewollt und vorm Harzcross musste dann auch endlich mal so ein super Teil bei mir in den Schrank.

Ralph und Sebastian (alias bbbaschtl) :-) haben mich zusätzlich noch neugieriger gemacht als ich es eh schon war aber mich hat irgendwie immer der Preis abgehalten. Warum 70 – 80,-€ für ein Shirt „nur für unten drunter“ bezahlen, so war immer meine Denkweise.

Hier muss ich natürlich dazu sagen, ich habe weit über 10 Stück die alle zwischen 30 – 50,-€ gekostet haben. Jaaaa ich weiß, icke bin ein Kerl und soviel Klamotten. :-)

Egal, für 75,-€ also mal das  Energizer-Shirt bestellt und natürlich zum ersten der drei Tage Harzcross gleich angezogen. Wow, beim anziehen ein sehr flauschiges Gefühl, das hat schon mal gepasst. Wie die Sachen funktionieren können alle bei Ralph oder Sebastian nachlesen, daher schreibe ich hier einfach mal von meiner Begeisterung.

Ich glaube grundsätzlich erstmal nichts :-) und habe mir für die anderen zwei tage natürlich noch Wind-Stopper mit die Tasche gesteckt um für jeden Tag ein frisches zu haben. Der Gedanke daran, man könne das X-Bionic Shirt mehrere male anziehen war für mich ja völlig abwegig. Egal was ich für ein sauberer Mensch bin, ein schon mal getragenes Shirt, nochmal angezogen es riecht, das ist nun mal so.

IMAG1173Aber erstmal weiter zu der tragenden Funktion auf der Haut. Langarmtrikot drüber und Frühs ging es bei doch recht kühlen Temperaturen los. Die ersten anstiege kamen, es wurde wärmer, und wenn’s ein wenig zackiger wurde, logo der Stefan hat geschwitzt. Hmmmm, die ersten kleinen Gedanken im Kopf beim runterfahren, dem Stefan wird gar nicht kalt. Laut Beschreibung bleibt nur ein kleiner Feuchtigkeitsfilm auf der Haut damit der Körper optimal funktioniert, der Rest wird nach außen projektiert. Irgendwie hat sich das Shirt zwar beim anfassen feucht angefühlt aber auf der Haut war das Gefühl einfach perfekt. Mittags beim ersten größeren stopp haben sich die ersten schon teilweise ein trockenes neues Shirt drunter gezogen, ich aber nicht. Kein Nässe Gefühl wie sonst auf dem Körper, kein frieren. Den ganzen Tag habe ich mich absolut wohl gefühlt, wie in der Werbung von Perwoll. :-) Weiterlesen

hieß wiedermal 3 Tage gemeinsam die Trails im Harz zu rocken.

Großartig werde ich hier über die drei Tage dieses mal nicht berichten, Tanja macht noch einen schönen Bericht für unsere Teamseite fertig.

Wie eigentlich immer hatten wir wieder alle Tage bestes Wetter, mittlerweile geben wir für den Harzcross auch Schönwettergarantie. :-)

Freitag ging es von Goslar aus zum Torfhaus, dort haben wir in der Jugendherberge übernachtet. Ein Mega Tag da es wieder über die Wolfswarte ging, für mich einer der schönsten Punkte im Harz. Natürlich ging der Weg nicht direkt zum Torfhaus sondern kreuz und quer über möglichst viele Trails berghoch und bergab.

IMAG1125

Im Vordergrund bei unserem Harzcross steht immer die schönsten Trails auf der Tagesstrecke einzubinden.

Am Abend den wir auf der Bavaria-Alm verbracht haben und am Samstagmorgen sind noch einige dazu gestoßen. Nicht jeder hat die Chance am Freitag frei zu bekommen aber zwei Tage den Harz rocken ist ja auch schön. Das Norbert am Samstag morgen hochkam war für mich ein Bonusgeschenk denn er hatte meine Winterschuhe mit im Gepäck. :-) Wir hatten zwar bombastisches Wetter aber Frühs war es doch noch ein wenig frisch.

Samstag ging es dann weiter nach Hohegeiß und auf diesem Weg sind wir wieder über den höchsten Berg im Harz gefahren, den Brocken. Früh als wir los sind, haben wir Frank getroffen der mit Moni und noch einem Pärchen zum Sonnenaufgang oben auf dem Brocken war. Schaut euch mal in Frank und Monis Blog das Bild an welches er dort oben gemacht hat. Ein absoluter Traum, ein echter Schnappschuss. Weiterlesen

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies