Partner / Sponsoren

April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Lange her

Monatsarchive: April 2015

KY15BM030600 (FILEminimizer)Nach dem 6h Rennen im Januar mit Monika war dieser WarmUp Marathon nun das erste Einzelrennen für mich in diesem Jahr. 

Morgens kam Jesco bei mir vorbei und gemeinsam sind wir nach Bad Frankenhausen gefahren. Das war eine schöne Hinfahrt mit einem mega netten langen Gespräch. :-)

Zusammen Startunterlagen abgeholt und dann hieß es auch schon warmfahren und ein wenig die Beine belasten.

Als wir Viertel vor in die Startaufstellung gefahren sind, standen wir schon mächtig weit hinten und das hieß wieder von Anfang an mächtig in die Pedale treten. Kann ich ja eigentlich gar nicht. Mit Jesco kurzer Abklatsch und schon ging es los.

Durchs Feld nach vorne hat es das erst mal geklappt, vorne im großen Pulk dran zu bleiben. Hab ich ja noch nie geschafft. Kürzeres Stück Schotter und wieder Straße. Mein Puls war jenseits von Gut und Böse aber irgendwie hat wohl die Freude überwogen, mal da vorne dran zu bleiben. Von der Straße runter habe ich den Fehler gemacht in den ersten Berg weiter das Tempo zu halten und bin dann gnadenlos eingegangen. Was man macht, macht man manchmal verkehrt. Die Hüfte ist mir auch schon fast rausgeflogen aber leiden gehört eben dazu.

Da ich anfangs nun viel zu viel überzogen hatte, hat es bestimmt 15 km gedauert, bis ich überhaupt wieder in den Tritt kam. Ab da war für mich wieder der Dampf in den beinen vorhanden allerdings war der Zug da schon mächtig abgefahren und gute 15 bis 20 min sind dadurch flöten gegangen.

Hätte ich Wenn und Aber am Anfang mal doch nicht versucht mitzufahren. Hätte hätte, Fahrradkette, so lernt man immer mehr dazu.

Langsam bin ich wieder an einige Fahrer rangekommen und ab dem Segelflug Landeplatz konnte ich wieder einige Fahrer überholen. Leider war ich auf diesem langen Stück die ganze Zeit voll im Wind, da niemand weiter das Tempo halten konnte.

Ab in die Verlängerungsschleife habe ich mich wieder richtig gut gefühlt und da hat wieder alles gepasst. Auf den nächsten 18 Kilometern konnte ich noch weitere 9 Fahrer einholen und mit recht gutem Tempo dran vorbei fahren. Das war für mich ein wenig aufbauend, trotzdem fehlt mir halt ¼ Stunde aber es wird.

In der Senioren Klasse II kam ich so auf dem 18 Platz ins Ziel.

Ride Green – Ride Prowell

 

Sturz_15.04.2015Heute ging es nochmal auf die Strecke für den Bad Harzburger Marathon.

Nachdem ich dort am Mittwoch einen heftigen Abflug hatte, sollte es heute ein klein wenig ruhiger angehen. Das rumliegende Geäst wird weniger und nächste Woche ist die Strecke dann perfekt.

Eine kleine Gruppe mit Mädels und Jungens hatte sich eingefunden und fast pünktlich um 14 Uhr ging es los. Hab es jetzt gar nicht so wirklich im Kopf, ich glaube 12 waren wir insgesamt. Im gemütlichen Tempo ging es auf die Strecke und gemeinsam sind wir 1-mal herumgefahren. War mal wieder schön nicht alleine zu fahren und Nette Leutchens waren auch dabei.

Wer nächste Woche am 25 – 26. April noch nichts vorhat und sich ein wenig quälen möchte, in Bad Harzburg seid ihr richtig.

http://www.mtb-bad-harzburg.de/

Auch in diesem Jahr verlasse ich mich auf Solestar Sohlen, die ich mir im Sanitätshaus Werner & Habermalz in Goslar anfertigen lasse.

Gerald Ciolek
„Mit Solestar fahre ich besser und schmerzfrei – Was will ich mehr?“

Weitere aussagen über Solestar findet ihr hier. solestar.de/athleten

SolestarGenau aus diesem Grund begleiten mich die Solestar Sohlen nun schon seit Januar 2013 bei jedem Tritt in meinen Bikeschuhen. Ob MTB oder Rennrad, ich möchte sie nie mehr missen.
In diesem Jahr wurden minimale Anpassungen vollzogen und da es ein Rohlings Muster meiner Füße gibt, geht der Rest dann auch immer recht schnell.
Der Service bei Werner & Habermalz ist für mich einzigartig vor allem im Bezug auf diese speziellen Sohlen. Herr Werner ist selbst erfahrener Radsportler und bringt diese ganze Erfahrung noch zusätzlich mit in das eigentliche Fachgebiet die Technische Orthopädie.
Nach jetzt fast 2.5 Jahren kann ich für mich nur positive Aspekte für diese speziellen Sohlen wieder geben. In meinen anderen Berichten hatte ich ja geschrieben, zur besseren Leistung kann ich keine Auskunft geben, was ich auch weiterhin nicht kann. Das typische Fußbrennen wurde bei mir auf 0,0 reduziert. Die weiteren Probleme, die ich mit meinen operierten Beinen hatte, wurde für mich auf das möglichst „angenehmste“ reduziert. Natürlich sind es keine Sohlen die irgendetwas heilen können aber sie helfen mir dabei nicht so schmerzgeplagt wie früher vom Bike zu steigen. Ich kann meine rechte Hüfte und mein linkes Knie mehr belasten und die Beine laufen viel gleichmäßiger.

Ich ziehe meine Bikeschuhe an und fühle mich ohne jeden Kompromiss wohl, das ist für mich das Produkt Solestar.

Vielen Dank an Werner & Habermalz, einer der wirklich wenig Lizensierten Händlern, die diese Sohlen anpassen dürfen. Daran erkennt man, welches professionelle Konzept sich hinter Solestar verbirgt, ausgewählte Händler findet ihr auf der Homepage von Solestar.

Das Sanitätshaus Werner & Habermalz bietet natürlich nicht nur Sohlen an.

Orthopädie, Prothesen, Orthesen, Bandagen, ortho- pädische Einlagen, Kompressionstherapie, Rehabilitation, medizinische Hilfsmittel für das alltägliche Leben, Blutdruckmessgeräte, Massagegeräte, Wärmewäsche, MBT- und Chung Shi-Schuhe, Wellness, Fitness, und vielen mehr findet ihr im Hause Werner & Habermalz.

www.bike-stefan.de/solestar

www.bike-stefan.de/komsport

www.bike-stefan.de/solestar-sohlen-von-werner-habermalz

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies