Partner / Sponsoren

August 2015
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Lange her

Monatsarchive: August 2015

Screenshot 2015-08-22 16.35.09Auch wenn ich wohl bei meinem jetzigen Trainingsstand wegsterben werde, möchte ich mir den in diesem Jahr gerne noch antun.
Die Rennsaison für mich ist eh gelaufen aber irgendetwas muss ja noch gefahren werden. :-)

http://www.stoneman-miriquidi.com/

Das einzigartige MTB-Erlebnis:
Zwei Länder, neun Gipfel, 4.400 Höhenmeter warten auf Dich: 162 km pure MTB-Emotion entlang der kulturellen, geschichtlichen und geologischen Highlights des Erzgebirges.

Ich habe leider zeitlich nur eine Möglichkeit das hin zu bekommen aber evtl. ist der Wettergott ja gnädig. Wollte trotzdem erst recht kurzfristig buchen, bei strömenden Regen muss ich mir das dann doch nicht geben.

Freitag den 25 September gegen Mittag runter ins Erzgebirge. Samstag den 26. September das Ding fahren, gleich früh, wenn es hell wird und Sonntag den 27. September wieder nach Hause.

Da sterben nur auf dem Bike wirklich schön ist wollte ich natürlich Gold fahren also an einem Tag. Sollte aber nicht ein Mörder großes Problem werden.
Ich mache das Ganze auch alleine aber evtl., hat ja der eine oder andere Lust mitzukommen. Neben meinem Bike würde es noch gehen ein oder zwei Leute mit Bikes mitzunehmen.

Bei Interesse einfach melden.

Gruß Stefan

IMAG0588 (FILEminimizer)In diesem Jahr war unser Familienurlaub für mich mal was ganz anderes. Ohne Bikes ( da fährt ja jetzt irgendein Bastard mit rum) ging es auf die Insel Fuerteventura. Eigentlich ein Traumparadies zum Mountainbiken aber dem war nun mal für mich nicht so.
Als wir vor vier Jahren schon mal dort waren, hatte ich noch das Rennrad mit und da stand schon fest, nächstes Mal, wenn es wieder diese Insel ist, dann MTB. Naja ich denke, dann muss Fuerte wohl nochmal als Urlaubsziel irgendwann eingeplant werden. :-)
IMAG0587 (FILEminimizer)Vorm Urlaub noch fix neue Laufschuhe bestellt, ohne sportliche Betätigung geht es eben nicht. Geschwommen wurde natürlich auch, das Hotel hatte einen schönen langen 25 Meter Pool. Morgens 1 Std. Laufen, dann 20 bis 30 min. Schwimmen, so war der Morgen dann immer gerettet.
Das einzig positive an der Lauferei war, der Wecker hat nicht so früh geklingelt. Anders als im Trainingslager gehe ich immer früh im Urlaub aufs Bike sonst hat die Familie je nichts von mir. Da klingelt dann immer um 5.30 Uhr der Wecker und von 6 bis 9 Uhr geht’s aufs Bike. Dieses Mal eben erst eine Stunde später, hatte auch mal was. :-)
Die Ersten 2 male bin ich los gelaufen, die Promenade am Strand hoch und teils im Sand wieder zurück. Bohaaaaa was war das ööööööde. Das machen da aber wohl so ziemlich 99,99 % aller Urlauber, die sich dort sportlich betätigen. Hoch runter, hoch runter und wenn es sein muss gleich nochmal und das Tag für tag. :-(

What a fuck. Alle im feinsten Zwirn, die Kerle die Haare gesteilt, die Frauen ein parfümiert und über alle Ohren geschminkt. Alles laufende Topmodels, die Heidi Klum hab ich allerdings nirgendwo gesehen. Hier wieder ein Vorteil, die Laufen alle erst später nach dem Frühstück los. Wenn wir zum Strand sind, mühen die sich durch die Hitze. Wenn es um 7  so ca. 23 – 25°C waren, sah es um 10 Uhr mit 28 – 30°C schon ganz anders aus.

IMAG0610 (FILEminimizer)Ringsherum ums Hotel Berge, Promenadenlaufen ööööööde also rauf auf die Berge. So hat das laufen dann doch einigermaßen spaß gemacht. Einen Tag Stadt, Sand, Promenade, anderen Tag dann anspruchsvoller. Das hoch Krachseln war natürlich teils ganz schön heftig denn auf den ersten 4 bis 5 km kamen doch schon 400 bis 500 hm zusammen die dann natürlich auch wieder runter gelaufen wurden was ich ja total hasse. Was tut man nicht alles für eine schöne Aussicht und die Luft oben auf dem Berg ist eh immer schöner als die Demse unten. :-)
4 Tage vorm Urlaubsende habe ich dann morgens nach dem Laufen Holger kennengelernt. Holger hatte morgens Hummeln im Hintern und war auch schon früh Laufen, an der Promenade eben. :-) Ich war sichtlich erschöpft und er fragte, wo ich denn Laufen war und da sagte ich ihm, da oben an der Wetterstation war ich eben. Na das war natürlich was für ihn und da kam auch gleich die frage, ob ich da nochmal hoch will. Schon stand der Lauf für den übernächsten Tag fest. Leider war es an diesem Morgen dann etwas Diesig und der Sonnenaufgang nicht ganz so schön aber wenn man nach unten schaut entschädigt das trotzdem.
Da sieht man dann auch gleich mal, wie klein die Welt ist, Holger und seine Familie kommen aus Verden, wo auch die Monika meine Racepartnerin wohnt. Er kennt sie zwar nicht persönlich aber eben aus den Zeitungen. Da er auch viel Sport macht und jetzt mehr mit Triathlon anfangen möchte hatte wir natürlich auch Gesprächsstoff.
Sehr fix war der Urlaub dann wieder rum und ich habe ihn auch ohne Bike überlebt, nur nimmt man eben mehr eindrücke mit, wenn man mit dem Bike in die Berge fährt. Nächstes mal dann wieder.
Wir waren zwar auch mit dem Auto los aber da hatte ich bei den unbefestigten Straßen in den Bergen mehr damit zu tun, meine Frauen zu beruhigen, anstelle die Aussicht zu genießen. Holla die Waldfee, was einen Mann begeistert, kann bei Frauen schon Morddrohungen auslösen. Als Mann gibt man ja dann nach und fährt auf normalen Straßen wieder von Ort zu Ort, um nicht die Familienkündigung zu bekommen. :-)
Gruß Stefan

IMAG0583 (FILEminimizer)

IMAG0581 (FILEminimizer)

wenn auch laufender und fotografierender weise. :-)

Heute früh ein wenig Hin und Her überlegt und das Benneckensteiner MTB Event hatte gewonnen. Also frühstücken, Fotoapparat einpacken und auf ging es hoch in den Harz.

IMG_7453Endlich mal wieder die ganzen Gesichter sehen, die man eigentlich fast 14-tägig bei den Rennen sieht, wenn man selber fährt. Selber fahren ist ja momentan noch nicht wieder möglich aber trotzdem wollte ich endlich mal wieder zu einem Rennen. Nach 2 Monaten Abstinenz sollte es eben das kleine nette toll organisierte Rennen in Benneckenstein sein.

Letztes Jahr bin ich dort gestartet und war begeistert von dem kleinen Event und welche Mühe sich dort gegeben wird. Die Strecke ist natürlich auch richtig genial und macht sehr viel Spaß. Heute sollte eine kleine finanzielle Unterstützung des Events in form von Kaffee trinken stattfinden. :-)
Viele bekannte Gesichter von den Bad Bikers, vom Nordharzer Racingteam, vom Ost-West-Express, den Peiner Eulen, dem Stevens Racingtem, den Focus Rapiros und und und getroffen, ach was war das mal wieder schön. Markus und Drea die bekanntesten Sport Fotografen aus dem Harz waren auch vor Ort. :-)

Axel hat bei der Moderation wieder alles gegeben und die Leute vor Ort steht’s bei Laune gehalten. Mittlerweile ist Axel ja schon Vollprofi was Moderation bei Rennen anbelangt. :-)

IMG_7546Ich wollte mich heute dann mal wieder ein wenig mit der Fotografie beschäftigen und habe jede menge rum geknipst. Natürlich sind die Bilder noch um Weites entfernt was möglich ist aber mittlerweile können sie sich schon sehen lassen. Da Markus und Drea auch dort waren, gibt es natürlich für euch dann noch die Profi Bilder von den beiden. Die werden ja sicherlich auch Online gestellt.

Hier der Link zu meinen Bildern: 4 MTB Event Benneckenstein Dropbox

Alle Bilder sind in recht großer Auflösung und ich lasse sie ca. 4 – 6 Wochen online. Eigentlich müsste auch jeder Starter bzw. jede Starterin mindestens ein bis zwei Mal dabei sein

Aber ich denke fürs Erste sind meine gar nicht so schlecht und ich werde nebenher ein wenig weiter üben nur leider ist das Thema Fotografie doch schon sehr komplex aber. Durch viel Tipps von Markus sind die Bilder aber schon um einiges besser als früher. :-)

Die Bilder könnt ihr natürlich benutzen daher stelle ich sie ja online, bevor jeder einzeln nachfragt.
Nachträglich bin ich jetzt sehr froh hochgefahren zu sein denn es tat sehr gut euch alle wieder zu sehen.

Bis demnächst.
Gruß Stefan

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies