Partner / Sponsoren

Juli 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Lange her

war mein gestriges Vorhaben, welches abschließend auch geklappt hat. Geplant waren 200 km aber die 8 km mehr haben das Ganze dann auch nicht schlimmer gemacht.

Okertalsperre

Nach den technischen Ausfällen in Bad Harzburg und Willingen, benötigte ich jetzt für mich nochmal ein positives Feedback zu meiner Leistung um ein wenig mehr an Bad Goisern zu glauben.
Früh um 7.30 Uhr ging es dann frisch und guter Dinge von zu Hause los. Die Strecke habe ich mir am Mittwoch noch grob zusammengestellt und ziel war der Trainingseffekt. 200 km mit dem MTB ist halt was anderes als mit dem Rennrad. Das Ziel war die 200 km zu meistern mit groß möglichster Leistung, was den Körper anbelangt. Das hieß für mich ein recht kleines Frühstück zu Hause, 6 selbstgemachte Vitalfit Energiebällchen, 1 Squezzy Energieriegel, einen Powerbar Energieriegel und zwei 0,75 l Flaschen gefüllt mit dem Fitness-Drink von Fitline. Für unterwegs zum Nachfüllen stand nur Wasser auf dem Plan, um den Körper ausschließlich im erweiterten Fettstoffwechselbereich zu belasten.

Sonnenberg

Da es mir auch um die 200 km auf dem MTB ging, habe ich mir eine Strecke ausgesucht, halb Schotter und halb Straße bzw. Radwege. Der technische Level der Strecke lag dadurch bei unter NULL. :-) Angefangen habe ich hier unten im Vorharz mit den ersten 40 Kilometern Straße über Dörnten, Vienenburg, Bettingerode, Harlingerode. Dann ging es weiter ins Okertal um den Stausee und hoch zum Torfhaus. Von dort aus runter nach Altenau, Dammhaus und wieder auf Asphalt hoch zum Sonnenberg. Dort hoch habe ich erstmal einen Rennradfahrer abgesägt, was mir ein kleines bisschen Motivation gab. :-) Von dort aus bin ich dann Braunlage, Hohegeiß, Zorge und Wieda abgefahren, teils Straße und teils Schotter. Über diese Schleife bin ich dann zurück Richtung St. Andreasberg, Sonnenberg über Oderberg. Weiter ging es dann Richtung Clausthal und Wildemann, wo ich dann 170 km auf der Uhr stehen hatte. Dort hieß es dann das Spiegeltal hochzufahren bis nach Bockswiese und dann wieder runter nach Lautenthal. Bis Lautenthal hat mein Körper wirklich absolut super mit sich selbst gehaushaltet, dort angekommen merkte ich aber ein kleiner Tatterich fängt an. Da ich körperlich mein Ziel erreicht hatte, durfte es dann jetzt doch ein RedBull sein und schwups war ich wieder auf 180. :-)

Von dort ging es dann nochmal durch den Wald rüber nach Wolfshagen und ab da hieß es dann die letzten Kilometer vernünftig ausrollen über Jerstedt, Baßgeige nach Hause. Bei so einer Strecke kommt man ganz schön im Harz rum, aber groß irgendwo Anhalten war nicht geplant außer jeweils zum Flaschenfüllen. Fast 7 Flaschen a 0,75 l sind es dann abschließen geworden.
Mit ausrollen war ich dann nach 9 Std. und 15 min. zu Hause mit knapp 208 km und 3145 hm, nicht einmal überzogen sonder alles im IB I bis IB II Bereich. Hier zu sehen bei Sportics.
Abschließend geh ich nun ein klein wenig beruhigter an das Rennen in Bad Goisern wo es heißt 211,3 km und 7049 hm zu bewältigen. Der gestrige gefahrene Schnitt ist damit natürlich absolut nicht zu vergleichen.
Also, alles wird gut, Gruß Stefan.

10 Antworten auf 208 Kilometer mit dem MTB

  • Dani sagt:

    Gewaltige Leistung.Habe das gestern schon bei FB gelesen und bin unglaublich beeindruckt!

  • scale-stefan sagt:

    @Dani: Gestern war ich das erste Mal auch selbst von mir beeindruckt. :-) Danke.

  • rotscher sagt:

    Schwitz, da bin ich ja gerade harmlos, zumindest was die Kilometerleistung betrifft. Echt tolle Leistung! Aber die 7'000 hm in Bad Goisern sind schon ein harter Brocken. Lieber du als ich :)

  • bbbaschtl sagt:

    Starke Leistung! Nicht nur körperlich, sondern auch mental. Über 9h alleine auf dem Rad, das schaffen nur wenige. :-)

  • scale-stefan sagt:

    @Rotscher: Na klar, besser ich als du. Wenn du das begehrte Trikot für die Langdistanz bekommen würdest, hätte ich ja nichts davon. :-))))))
    @bbbaschtl: Das Mentale fängt wirklich so nach 150 km an, da heißt es dann Willenskraft. Obwohl allein, hat es doch auch Spaß gemacht.

  • Anonymous sagt:

    Hi ihr Luschen!!!!
    Meine Trainingsrunden für Bad Goisern liegen über 300 Km mit dem Mountainbike!
    Übt weiter, wir sehen uns am 16.07.2011 in Startblock A

  • Spoony sagt:

    Also da tut mit der A…. schon vom Lesen weh! 200km auf dem MTB – Respekt!

  • scale-stefan sagt:

    @Anonym: Wir sehen uns bestimmt nicht in Block A. Du wirst bestimmt vorn in der ersten Reihe bei den ganzen anonymen Profis stehen und ich werde hinten bei den Otto-Normalverbrauchern stehen.

    @Spoony: Der Hintern ist eigentlich kein Problem, bei mir jedenfalls nicht. Ich glaub das nennt man gutes Sitzfleisch. :-))))

  • Anonymous sagt:

    Respekt! Dies Leistung abzurufen bedeutet enorme Willenskraft und ist für mich eine unvorstellbare Belastung. Ich wünsche Dir alles gute für Deine nächste Herausforderung.

    mit ruhigem Puls
    Thomas Förster

  • scale-stefan sagt:

    Danke Thomas, im nächsten Jahr kommst du mit. Du wirst ja nun auch immer fitter und außerdem schwimmst und läufst du mir davon. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies