Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

Höflichkeit wird belohnt. :-)

Oker4_Stefan

Eigentlich wollte ich den 1 Lauf der Harzer Talsperrenserie (Läufer-Team Oker e.V.) aussetzen da mir an diesem Wochenende Nachtschicht aufs Auge gedrückt wurde. Freitagabend schon langsam zur Schicht fertiggemacht, schreibt Nicole mich an, wie es denn aussieht.
Oker3_StefanÄhmmm, da ich diese Serie Nicole mal vorgeschlagen hatte, wäre es natürlich unhöflich gewesen, abzusagen.
Morgens um 8 Uhr nach der Schicht ins Bett und um 12 Uhr klingelt der Wecker. Schlafen wird ja meist eh überbewertet, oh was war ich müde. Klamotten gepackt, Nicole hat mich abgeholt und ab zur Okertalsperre. Angemeldet, einige pläuschchen gehalten und noch ein wenig warm gelaufen.
Ich bin dort logisch noch nie gelaufen, daher wusste ich nicht, was mich erwartet. Einzig, ich kenne die Gegend natürlich vom Biken. 2 x 7,2 km sollten es werden, Waldautobahn, Trail und dann an der Straße entlang auf dem Fußweg ca. 3,5 km zurück.
Startschuss und bei richtig schönen Wetter ging es los. Ich hatte extra keinen Pulsgurt angelegt, einfach Laufen und schauen, wann ich schlappmache, so war der Plan. Hatte ja beim Lauf in Wernigerode schon geklappt. :-) Was ich auf den ersten Kilometern gleich gemerkt habe, ich hätte doch lieber meine Trailschuhe nehmen sollen da der Schotter mit Schiefer und Rasen gemischt, doch ziemlich glatt war aber egal, hätte Wenn und Aber.
Der letzte Kilometer der ersten Runde, von mir aus hätte auch schon der Zielstrich kommen können, aber noch eine Runde. Als ich Start – Ziel durchlaufe, meinte die nette Dame der Zeitmessung 34:40 zu mir. Ohhhh, was geht denn hier ab, wie hab ich das denn hinbekommen. Mit viel Motivation in die 2 Runde, in der ich den ersten Kilometer nur mit Rechnen beschäftigt war. Bin ich doch noch nie 5 km unter 25 min gelaufen und nun das. Den 2 Kilometer war ich damit beschäftigt, zu überlegen, wann denn nun der Mann mit dem großen Hammer kommt und mir eine vor den Latz haut. Hmmmm, irgendwie kam der nicht vorbei (hatte wohl andere Termine) und schon war ich auf dem letzten Kilometer der 2 Runde. Wie, keine Ahnung aber ich konnte mich nochmal aufraffen ein wenig Tempo zu machen, um die beiden Läufer vor mir noch einzuholen. Schöne Sache, bis auf 2-mal habe ich nur überholt aber diesen beiden in der ersten Runde kam ich nicht hinterher.
Ziel und wiederum die nette Dame der Zeitmessung 1 Stunde 11 Minuten. Ich habe nochmal nachgefragt, ich dachte ich habe mich verhört aber hat gepasst. Voll genial, die Nächste halbe stunde hatte ich ein Dauergrinsen in meinem Gesicht. Was hab ich mich gefreut und weder mein Knie noch die Hüfte hat Probleme gemacht. Was da los ist, weis ich momentan auch nicht, evtl. ist das gerade der 2 Frühling bei mir. :-)
Nicole kam auch mehr als glücklich nach 1 Stunde und 15 Minuten ins Ziel. Da war noch so viel Power, die wollte gleich noch das Auto beiseiteschieben. :-)
Danke Nicole für die Mitfahrgelegenheit und auch an Lutz, der mich wieder mit nach Goslar genommen hat.
Hart war dann allerdings am Abend in die 12 Stunden Nachtschicht zu gehen aber mit 24 steckt man sowas ja weg. :-)

Dann bis Samstag zum 2 Lauf der Serie.

Gruß Stefan

Oker2_Stefan    Oker1_Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies