Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

ihr könnt kommen, ich bin allerdings noch nicht bereit. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Beim Braveheart Battle 2013 im Sportics Team mit dabei.

Mein bisheriges Laufen habe ich ja immer auf recht festen Boden Schotter, Fußwege etc. beschränkt aber das soll ja nun bekanntlich für den Braveheart Battle nicht reichen. Nun werden also härtere Geschütze aufgefahren, um im März das Ding mit den anderen Sporticussen zu rocken. Der Trainingsumfang was das Laufen anbelangt soll sich zwar nicht erhöhen aber doch ändern. Bisher stand ein Mal auf jeden Fall in der Woche laufen auf dem Plan und ab und zu sogar zwei Mal mit jeweils immer 10 bis 15 km. Immer wie es zeitbedingt möglich ist. Letztens bin ich sogar zeitbedingt drei Einheiten in der Woche gelaufen. :oops:

Das aber alles ist nix gegen heute. :shock: Heut früh ging es nun mit dem härteren Geschütz los. Mit dem Auto zum ActicFitness gefahren und von dort aus ging es dann los. Heftigster Cross-Country-Querfeldein-Waldlauf mit allem Drum und Dran. Wo Waldwege waren, wurde neben dem Weg gelaufen und wo es ging, einfach quer den Berg hinauf. Teilweise wie die Bodenbeschaffenheit es hergab sogar auf allen Vieren. :lol:

Damit es von diesem Training natürlich nicht nur Bums in den Beinen gibt, bringt das natürlich auch noch eine menge für die Koordination. Die letzten 25 min im Regen gaben dann das I-Tüpfelchen auf die Runde. :evil:

Das Gebiet oben am Bollrich eignet sich dafür momentan auch richtig gut, da eh alles von den Baum-Fäll-Wald-Aufräum-Arbeitenden Maschinen kaputt gefahren ist. :sad: Bis hoch zum Startplatz der Gleitschirmspringer war ich, wo ich sonst immer nur mal kurz mit dem Rad gestoppt habe.

Ein großer Bogen wieder runter in Richtung Studio, wo ich fix und alle und mächtig kaputt nach knapp 90 min wieder ankam. Tasche aus dem Auto, ab ins Studio und zur Erholung in die wohltuende Sauna. Mein Sportics heute.

Dieses Programm gibt es jetzt auf jeden Fall ein Mal in der Woche, da kann kommen, was will. Der Hauptanteil wird halt weiterhin das Biken sein aber den Battle will ich schon schaffen.

Was mich nun zur Trainingsänderung bewogen hat, ist unter anderem dieser Satz.

die Wasserwacht hatte alle Hände voll zu tun, um Bravehearts mit Kälteschock aus dem See zu fischen, viele Läufer gaben nach dieser Station auf, weil sie völlig unterkühlt und ausgepowert waren – aber die echten Bravehearts hielten durch und liefen weiter!

Egal wie kalt es ist, das Loch Ness wird es auch im nächsten Jahr ganz sicher als Station geben. Wir kennen kein Erbarmen, es gibt keine Pussy Lane, alle Bravehearts müssen da durch!

Halloooooo, ich und Pussy, geht ja gar nicht.

Wer wissen möchte was es heißt dort einmal durch die Hölle zu gehen kann sich hier mal den Streckenverlauf von diesem Jahr ansehen. Hier wird jeder Streckenabschnitt und jedes Hindernis absolut klasse beschrieben. Streckenverlauf Battle.

Für uns Sporticusse hat sich Sportics für den Battle natürlich was Besonderes einfallen lassen. Das ist so genial, das will ich vorher nicht verraten, dass soll man dann auf Bildern sehen.

Generell wird sich jetzt auch einiges in meinem restlichen Training ändern, darüber aber demnächst mehr. :smile:

Danke, wenn ihr bis hierher gelesen habt.

 

6 Antworten auf Braveheart Battle 2013 und Sportics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies