Touren im Harz

Zum Wohlfühlen

Solestar-Sohlen von

April 2014
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Lange her

Allgemein

und nochmal brauch ich das nicht. Viel schreiben brauch ich zu solch einem Panne-Wochenende auch nicht aber passiert ist passiert.

Samstag beim Kyffhäuser MTB-Bergrennen reißt mir nach 7km der Cleat aus der rechten Schuhplatte, ende, aus und vorbei.

Sonntag auf zum Kellerwald Marathon für die 80km Schleife. Nach einigen Kilometern der erste Trail, ein verdächtiges Knacken unterhalb vom Sitzfleisch. Bremsend den Trail weiter bis runter, abgesetzt, oh war nichts und weiter. Nach knapp 30km, Wiesentrail, nochmal knack und der Sattel stand rechts zur Seite weg. Linke Sattelstrebe war gebrochen.

Jetzt kommt bestimmt, scheiß Leichtbau, falsch angezogen usw., dem ist aber nicht so. Der Sattel war ja schon über ein Jahr drauf.

Tune angeschrieben und ich möchte ihn bitte einschicken, nun bin ich gespannt was dabei raus kommt. Jetzt ist erstmal der Speed-Needle vom 26er drauf und funzt, ist ja selbiges Modell.

Eigentlich war ich mega geknickt und habe vorausschauend keinen Bock mehr gehabt. Netterweise gibt es immer geistlich minderbemittelte Menschen, die einen durch ihre Äußerungen doch wieder aufs Bike bringen. Als ich hörte, dass sich Leute darüber freuen und es feiern wenn jemand solch ein Pech-Wochenende hat, wurde der ganze Frust weggepustet und zack wieder aufs Bike. Jetzt sogar mit einem dicken lächeln im Gesicht.

kellerwald  mit_jule

Trotz der beiden ausfälle ein tolles Wochenende mit fast dem gesamten Team PROWELL Germany.

Ride Green, Ride Prowell.

Eigentlich war es geplant heute zwei Mal aufs Bike zu gehen, eigentlich. Leider musste ich das Trainingsrennen heute früh beim Nordharzer Racingteam absagen, Fahrdienste fürs Kind gehen manchmal vor.

1511031_800425759984977_403488929_nMittag wieder zuhause, Klamotten an und zur zweiten Einladung vom RAPIRO-Racing Team. Der Chef :-) Olaf Nützsche hat zum offiziellen Training auf der neuen Cross Country Strecke im Bikepark Bad Salzdetfurth eingeladen.

Genau dort findet Oster-Samstag den 19.04 der biEHLER MDC-Cup im Cross-Country statt. Hobby und Eliterennen. Bevor ich hier weiter schreibe, kreist euch diesen Tag mal ganz schnell und gaaaaanz ROT im Rennkalender ein.

ROT ROT ROT ROT ROT ROT ROT :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

13.30 Uhr dort angekommen, Bike vom Träger und aus Neugier mal fix in den Bikepark und 10 min. ein wenig rumgekurvt. Da war ich schon ein wenig baff denn meine Vorstellungen waren komplett anders. Ein Bikepark der nicht auf einem Berg liegt hieß für mich bisher, viele Hügel und und und für die Dirtbiker, BMX Biker und die ganzen restlichen jungen wilden. :-) Weit gefehlt, jedenfalls in Bad Salzdetfurth. Dort ist für wirklich jeden Biker etwas von Springen, Technik, Drops, Ballern, Steil hoch, Steil runter und was es sonst noch alles gibt.

IMG_3781 (FILEminimizer)Pünktlich 14 Uhr kam dann die RAPIRO-Truppe und für mich viele bekannte Gesichter. Weiter noch einige für mich unbekannte, zwei Fahrer vom Team Pirate und auch drei Mädels füllten dann die große Gruppe. Ich habe nicht gezählt aber es waren bestimmt 30 Bikes am Start.

Olaf erzählte erstmal grundlegend etwas zu dem Rundkurs. Uns sollte ein bunt gemischter Rundkurs mit flachen Teilabschnitten, knackigen Anstiegen und 70 Höhenmetern auf einer Runde von 2,5 km erwarten. Alle sind wir gemeinsam los um uns knifflige Punkte gemeinsam anzusehen und um uns die beste Linie erklären zu lassen. Teilweise kleinere Passagen zwei bis drei Mal gefahren, waren wir dann nach einiger zeit durch. Ich war weiterhin völlig baff was Olaf und die Jungs rum um die RAPIROS dort gezaubert haben. Nun ging es in drei kleineren Gruppen und verschiedenem Tempo nochmals 2-mal über die Strecke. OHHHHH WOW, WAS IST DAS GEIL um es mal vernünftig auszudrücken. Ein paar kleinere Änderungen Hobby und Elite Strecke wird es zwar wohl noch geben aber ich kann euch sagen, ganz egal, da müsst ihr Ostern hin (ob als Zuschauer oder selber fahrend). Erfahren habe ich, natürlich wird wie gewohnt auch viel Weiteres geboten und an Essen und Trinken soll es nicht mangeln.

IMG_3783 (FILEminimizer)   IMG_3786 (FILEminimizer)

Jeder Abschnitt der Strecke wird für die Zuschauer begehbar sein, und die Erhöhungen auf dem Areal bieten perfekte Aussichtspunkte um große Teile der Strecke zu überblicken, so steht es auf der Internetseite und diese aussage passt ganz genau.

Das waren heute tolle 90min. in Bad Salzdetfurth, danke dafür.

Das etwas weniger schöne trifft natürlich wieder mich selbst. Ostern habe ich mein 12 Std. Nachtschichtwochenende und da muss ich sehen was geht. Entweder hinten eingereiht einfach aus spaß mitfahren oder wenn es gar nicht geht einfach nur zuschauen und Bilder machen. Auf jeden fall werde ich aber dort sein, wenn auch ein wenig müde.

Allen ein schönen Abend und auch jetzt geht es für mich zur Arbeit. :-)

Noch eine Anmerkung: Der Bikepark hat immer geöffnet und kann daher auch jederzeit zum Training etc. genutzt werden.

Bilder Günther Fleßner (Rapiro-Racing)

IMG_3784 (FILEminimizer)

 

Startschuss für das Online-Voting am 14. Februar 2014

Experiments-in-Speed_07plusBerlin, 14. Februar 2014 – Velokonzept und interfilm Berlin haben im Herbst 2013 die zweite Ausgabe des internationalen Onlinepreises für Fahrradfilme – den VELOBerlin Film Award – ausgerufen. In nur drei Monaten wurden über 200 Kurzfilme aus 45 Ländern von allen Kontinenten eingereicht – eine überwältigende Resonanz! 18 Filme haben es ins Rennen um die fünf Preise im Wert von 2.500 € geschafft: Fiktionale Kurzfilme, Dokumentarfilme, Clips und Animationen über die Liebe zum Fahrrad.

Die Filme sind vom 14. Februar bis 29. März 2014 online unter www.veloberlinfilmaward.com anzusehen und zu bewerten: Die Sieger kürt also ihr – das weltweite Online Publikum!
Der große Erfolg der ersten Auflage 2013 hat die Organisatoren veranlasst, den VELOBerlin Film Award 2014 noch umfassender erlebbar zu machen. So können Fahrradfilmfreunde die gesamte Filmauswahl am Computer, auf Smartphones und Tablets sowie „offline“ und „live“ auf den drei Fahrradmessen f.re.e München (19.-23.2.2014), Rad+Outdoor Bremen (8.-9.3.2014) und VELOBerlin (29.-30.3.2014) erleben. Auf der VELOBerlin werden zudem am 30. März 2014 die durch das Online-Voting ermittelten Gewinner des Film Awards gekürt.

Von Kurieren in Dublin, die sich ganz nebenbei durch den Berufsverkehr schlängeln und dabei täglich ihr Leben riskieren, zu Ästheten, die in Custom Bikes ihre spirituelle Erfüllung finden – diese Menschen lieben ihre Räder. Mindestens genau so sehr wie der „Pedalophile“ mit seinem Power Rangers Bike und das kleine Mädchen in Indonesien, dass selbstlos auf ihren Schatz verzichtet. Denn Liebe kann auch tragisch sein – vor allem wenn das Objekt der Begierde plötzlich nicht mehr da ist. Happy Endings? Auch die gibt es, vor allem wenn Fahrräder sich ineinander verlieben …
Die Regisseure der fünf besten Filme können sich über hochwertige Preise von Riese & Müller, Ortlieb und Abus im Gesamtwert von 2.500 € freuen.
Exklusiver Partner des VELOBerlin Film Awards ist Europas führender
Fahrradreifen-Hersteller Schwalbe (Ralf Bohle GmbH).
Key Facts
• Internationaler Online Award für Fahrradfilme
• Bis zu 18 Filme gucken und online voten vom 14.2.-29.3.2014
• Screenings auf den Fahrradmessen f.re.e München 19.-23.2.2014,
Rad+Outdoor Bremen 8.3.-9.3.2014 und VELOBerlin 29.-30.3.2014
• Preisverleihung auf der VELOBerlin: 30.3.2014, Filmbühne
Weitere Informationen, Logos und Bildmaterial:
www.veloberlinfilmaward.com
www.veloberlin.com
www.facebook.com/veloberlinfilmaward
Pressekontakt:
interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
E-Mail: info@veloberlinfilmaward.com
Tel/Fax: +49 (0)30 25 29 13 22

Boha was bin ich sauer. Gerade Blauer Haufen und Maltermeister Turm (mein Hausberg) wo ich sehr oft meine kürzeren Trainingsrunden drehe. Das darf echt nicht war sein.

So wurde bei uns darüber berichtet.

Quelle: www.harzkurier.de

Drahtseile hätten zur Todesfalle werden können

Goslar: Ein Unbekannter hatte auf einem Waldweg vier Seile auf Kopfhöhe angebracht. Ein Wanderer entdeckte die Gefahr.

Über einen Waldweg waren vier Drahtseile gespannt.
Über einen Waldweg waren vier Drahtseile gespannt.
Foto: Arne Hoffschlaeger (Archiv)
Auf seiner Wanderung sind einem 73-jährigen Mann vier Drahtseile aufgefallen, die in Kopfhöhe quer über einen Waldweg in der Nähe von Goslar gespannt waren.

Der Wanderer war oberhalb des Maltermeister Turms auf einem Waldpfad unterwegs, wo er leicht mit dem Kopf gegen eines der Seile stieß. Daraufhin erkannte der Mann die Gefahr und baute die Fallen ab. Anschließend alarmierte er die Polizei und Forstverwaltung. In den nächsten Tagen sollten Mountainbiker und Wanderer sehr aufmerksam auf den Wegen im Harz sein, warnt die Polizei vor weiteren solcher Taten.

Hinweise nimmt die Polizei Goslar unter Telefon 05321/3390 entgegen.

Die Verantwortlichen der Volksbank-Arena-Harz gehen davon aus, dass die Tat gezielt gegen Mountainbiker gerichtet wurde. In den letzten Jahren gab es schon mehrfach solche Vorfälle auf Wanderwegen im Harz. ho

 

Quelle: www.beobachter-online.de

Todesfalle für Mountainbiker

Ein Unbekannter hatte auf einem Waldweg beim Maltermeisterturm vier Drahtseile auf Kopfhöhe angebracht. Ein aufmerksamer Wanderer entdeckte die Gefahr.

Auf einer Wanderung sind einem 73-jährigen Mann vier Drahtseile aufgefallen, die in Kopfhöhe quer über einen Waldweg in der Nähe des Ausflugslokals Maltermeister Turm angebracht waren. Bei seiner Wanderung auf einem kleinen Waldpfad stieß der Mann leicht mit seinem Kopf gegen die Drahtseile. Der Wanderer erkannte die tödliche Gefahr, baute die gefährlichen Fallen ab und alarmierte die Polizei und Forstverwaltung. In den nächsten Tagen, so die Warnung der Polizei, sollten Wanderer und vor allem Mountainbiker vorsichtig auf den Wegen in den Harzer Wäldern sein. Ähnliche Vorfälle gab es schon früher.

fritz3Das ist ein Film von einem jungen sehr sympathischen jungen Mann der für das Nordharzer Racingteam fährt.

Ich kenne Fritz schon länger über das Racingteam und natürlich sieht man sich so ziemlich bei jedem Rennen. Hiermit meine ich vor und nach dem Rennen, denn im Rennen sehe ich ihn immer nur am Start kurz von hinten. :-)

Da ich sehr gerne Fritz seinen Blog „Einzelkämpfer“ verfolge war ich im November schon ein klein wenig gespannt was der Junge denn vorhat, als er diesen Bericht veröffentlichte. Großes ist am Werke.

Danach kamen die normalen kleinen Berichte die es immer so gibt und dann ende Januar bei Facebook in einem Post gelesen, das sein Film fertig ist. Kurze frage von mir, wo ich den Film denn sehen kann, kam gleich die Antwort, Stefan ich schicke dir eine DVD zu.

Wooow, dachte ich mir. Der Stefan ist einer, der diesen Film wohl als einer der ersten sehen kann. :-)

Bevor die DVD nun zu mir kam hab ich mir schon ein wenig Gedanken gemacht. Was muss das für ein toller Sport sein, der einen so jungen Menschen dazu treibt, sich neben dem Biken mit so viel Arbeit belastet um sich bei Sponsoren und seinem Team für ein tolles Jahr 2013 zu bedanken. Soviel hatte er ja schon auf seinem Blog verraten.

Mein Fazit: “Na logo der beste Sport der Welt”. :-)

Wie viele heranwachsende Männer hängen in diesem alter lieber irgendwo rum, machen Blödsinn oder eigentlich gar nichts außer Leute anpöbeln. Fritz ist ein tolles Beispiel dafür, dass es auch anders geht.

Ein Zitat von Fritz zu dieser DVD.

„Ein Film für alle die, die es mir möglich gemacht haben, so ein glücklicher Mensch sein zu dürfen“.

fritz1DVD ist gekommen und die Neugier natürlich riesengroß, zack und ab in den Laptop geschoben zum Probeschauen. Aus dem Probeschauen ist dann doch der ganze Film geworden obwohl die Zeit dafür zu diesem Zeitpunkt nicht da war. Der Film geht etwas über eine Stunde und hat mich selbst auf dem kleinen Laptop-Bildschirm begeistert. Beim ansehen war mir klar, das brauche ich nochmal vernünftig in Ruhe auf dem großen Fernseher in der Stube und schön in Ruhe.

Als einer der ersten der diesen Film nun zwei Mal :-) gesehen hat, fallen mir neben einem WOOOOOW nicht viele worte ein.

Eine Wahnsinns-Saison mit vielen vielen Treppchen-Erfolgen ziert diesen Film, der an Wettkampforten in Deutschland, Norwegen, Österreich, Italien und in den Harzer Bergen gedreht wurde. Neben den Wettkämpfen hat Fritz auch den Winter in diesen Film mit einbezogen, sein Training und wunderschöne Landschaftsbilder. Freunde, Kumpels, viele andere Racer sind zu sehen, er hat auf eine ganz tolle Art alles zusammengeführt.  

23 Szenen. 67 Minuten. Ein paar hundert Stunden Arbeit und über 4000 Einzelclips, die er alle selbst produziert hat.

fritz2Tja, mein Fazit daraus. Der Stefan ist echt begeistert von der DVD, aber noch mehr von dem Menschen der hinter dieser ganzen Sache steckt und sich diese Mühe der vielen Stunden Arbeit gemacht hat. Dieses gesamt Paket Fritz Geers bekommt einen großen Lob von mir und wenn ich einen Hut aufhätte würde ich diesen hier ziehen. Die Gesamtleistung im Jahr 2013 und was daraus jetzt entstanden ist, alle Daumen die ich habe nach oben.

Ich wünsche mir eigentlich am meisten für Fritz, dass dieser Film ein wenig die Welt sehen wird, denn er ist es wirklich wert. Da steckt keine Produktionsfirma oder sonstiges hinter sondern viel Fleiß und Arbeit weniger Personen die Fritz dabei unterstützt haben.

@Fritz: weiterhin viel Erfolg auf dem Bike und noch viele solch schönen Jahre wie 2013. Vor allem, bleib solch ein netter Kerl wie du bist. Vielen dank für die DVD.

Kontakt Fritz Geers.

fritzgeers@gmx.de

http://einzelkmpfer.blogspot.de/

Mein Team

Hauptsponsor

Trainingssteuerung