Januar 2015
M D M D F S S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Lange her

Allgemein

und die Machenschaften werden immer bekannter.

AnfrageÜber unsere Teamseite werde ich zu diesem Thema nicht mehr großartig etwas schreiben aber in meinem Blog werde ich das Thema natürlich weiter offen halten.

Plötzlich bekommst du E-Mail, aus der Tschechien und Polen mit einer anfrage zu dem Teufel aus Chemnitz. Nach einigem hin und her, Telefongesprächen etc. gibt es weitere große Verwunderungen.

Mal Folgendes, was hier bei uns zulande, so erzählt wurde:

Stefan, tut uns leid, euer Geld ist weg. Wir haben bei unseren Produktionspartnern alle Gelder bezahlt und diese haben uns übers Ohr gehauen. Keine Ware und auch das Geld haben wir nicht zurück bekommen.

Jetzt wiederum, was denn in der Tschechei und Polen so erzählt wurde:

Diese bösen bösen Teams und Vereine hier in Deutschland bestellen bei uns (also dem Teufel) und bezahlen nicht. Daher können wir die Ware auch nicht bezahlen.

Nun fragt sich jeder, wo ist denn nun das gute ganze Geld von allen Vereinen und Teams, die betrogen wurden hin.
Auf diese Frage dürft ihr natürlich auch einen Publikumsjoker ziehen.

Dazu kann sich jetzt jeder logo wieder seine eigene Meinung bilden. Mich wundert nur, was doch so SCHÖNES auf der Homepage der Teufel steht. Da ist von vorne bis hinten alles gelogen und die Machenschaften gehen weiter.

3 Teams bekommen ihre Bekleidung und von 2 Teams wird das Geld abgezockt. Das ist ein guter Schnitt und leider gibt es immer noch Teams, die auf diese ganze Werbung via Facebook etc. reinfallen. Gut jetzt haben sie ihre Bekleidung bekommen aber beim nächsten oder übernächsten Mal nicht mehr. Dann wird aber das Geld behalten.
Oh sorry, das Kassieren ja die Produktionsfirmen, habe ich doch glatt schon wieder vergessen.

Solange diese Beiträge in die Welt verteilt werden und die Artikel alleine über Facebook jedes Mal an die 10.000-mal gelesen werden, solange gebe ich auch nicht auf. Auch die Besucherzahlen unserer Internetseite und meines Blogs geben diese positiven zahlen wieder und daran erkennt man, schwarze Scharfe haben in der Bikecommunity schlechte karten.

Jeden Biker den ich erreichen kann der nicht über den Tisch gezogen wird ist ein Gewinn für mich und unser Team.

Es ist der richtige und ehrliche WEG.

Facebook_reichweite

Da hat der Stefan sich aber über Post gefreut.

Beim Adventskalender von emotion-sportswear hat mich gleich 2-mal das Glückslos getroffen.
Kleinigkeiten versüßen das leben ungemein, vielen dank Jennifer Letzing.

IMAG2150 (FILEminimizer)

und noch besser, der Stefan benötigt auch keine Schuhheizung obwohl theoretisch Winter ist.
Wow ist das genial, zwar etwas windig und regnerisch aber heute beim Training um 16 Uhr ganze 12°C. Sommerschuhe, Langarmtrikot, leichte Regenjacke und Beinlinge, das hat gereicht.

Da ich absolut kein Freund des Winters bin, kann es gerne so bleiben.
Ich Leute hiermit jetzt einfach mal den Sommer ein in der stillen Hoffnung, dass der Winter schon rum ist. :-)

anon_album_image

bg_xmashome_bearbeitet-1Vielen Dank an alle, die mir auch in der virtuellen Welt ein schönes Jahr beschert haben. Meine treuen Blogleser, das Team Prowell Germany, meine Freunde, meine Kumpels und alle, die sich angesprochen fühlen, danke und schön das es euch gibt.
Geschehnisse, in dem virtuelle freunde zu freunden im richtigen Leben werden, haben auch das Jahr 2014 wieder geprägt. Danke auch dafür.

Und wieder mal beim Biken eine Hundeattacke.

IMAG2054Heute zwischen den Vienenburger Teichen und Oker kommt plötzlich von vorne links ein Dobermann auf mich zugelaufen. Bestimmt noch 50 Meter von mir entfernt und dahinter der Hundehalter wild gestikulierend.
Der Dobermann sah nicht unbedingt freundlich aus und so habe ich einen kleinen Schlenker nach rechts gemacht, und als er zuschnappen wollte, hatte ich links schon ausgeklickt. Da hat er dann „nur“ die Pedale erwischt. Da ich nach rechts vom Bike wollte, hat er mich dann aber doch noch knapp oberhalb der linken Wade erwischt. Gott sei Dank aber nur mit den Vorderzähnen. Das Rad als Schutz vor mich gehalten bin ich rückwärts an den Uferrand der Oker, als dann endlich der Halter des Hundes kam.

Jetzt frage ich mich wirklich, wie wäre dieser Hund in den Händen von vernünftigen Menschen gewesen. Der Typ hat dann auf den Hund mit der Leine eingedroschen, als wenn es keinen Morgen mehr gäbe. Dabei von ihm zu dem Hund du scheiß Töle und dann hat er ihn an die Leine gemacht. Kein Wort zu mir, rein gar nichts, nicht ein Ton.

Er ist dann mit dem Hund ganz gemütlich weiter, und als er eine Ecke weg war, dachte ich das glaube ich jetzt nicht. Der macht tatsächlich den Hund wieder von der Leine los. Naja, zu meiner Sicherheit bin ich dort am Wasser noch 10 min. stehen geblieben und bin dann erst weiter.
Ich denke mal, so hat der Hund nicht das erste Mal dresche bekommen. Da braucht man sich über so ein Tier dann nicht wundern.

Mein Team

Hauptsponsor

Solestar-Sohlen von