Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

Harz

Nach der letzten Harzumrundung (Harzrundweg) mit Dirk hatte ich einige anfragen bekommen, wann ich diese Runde denn nochmal drehe. Ich möge dann bitte doch früh genug Bescheid geben.

MTB Harzumrundung die nächste # 310km – 4000hm

http://www.bike-stefan.de/mtb-extrem-harzumrundung-an-einem-tag/ 

Jetzt steht das Datum und zwar Samstag der 03. Juni 2017. Das ist der Samstag am Pfingstwochenende. Mir persönlich passen Wochentage eigentlich immer besser aber die normal arbeitende Bevölkerung hat ja meistens nur Wochenende frei. :-)

Hier kommt es jetzt natürlich auf die Rückmeldungen an, wenn dieser Termin niemanden passt fahre ich die Runde wochentags alleine.

Kurz vorm Start - Harzrundweg.

Morgens 4 Uhr ohne Knoppers. :-)

Die Startzeit wird wieder Frühs bei ca. 4 Uhr oder 4 Uhr 30 liegen. Da es abends doch länger hell ist als im September könnte man evtl. auch auf 4 Uhr 45 gehen. Das können wir aber dann gerne untereinander absprechen.

Geplant sind wieder 3 kleinere Pausen also eigentlich genau in diesem Trott, wie ich die Runde mit Dirk gedreht habe.

Wer also gerne diese Runde mitfahren möchte soll sich einfach melden. Am einfachsten direkt bei Facebook oder einfach per Email.

Auch dieses Mal ist es natürlich kein Rennen, sondern wieder einfach nur eine MTB Runde die etwas länger ist.

Da solch kram ja immer komplizierter wird mit irgendwelchen Haftungs Bedingungen und was es da sonst noch so gibt, muss ich natürlich schauen wie ich das mache, wenn sich jemand meldet den ich nicht kenne. Da ich hier ja „offiziell“ einlade ist das eben halt sone Sache.

Der Harzrundweg ist landschaftlich wirklich wunderschön,

aber ein paar Kilometer solltet ihr bis dahin natürlich schon in den Beinen haben sonst wird aus dem wunderschön schnell eine Tortur und ihr müsst abbrechen.  Das sind aber denke ich eh logische Dinge. Wie das Ganze dann letztendlich abläuft bzw. die Planung ein wenig geändert wird, hängt davon ab wer sich so meldet.

Momentan bin ich dabei die Strecke so zu Basteln, dass man sie auch mit dem Rennrad fahren kann. Mit dem Rennrad werden es dann einige Kilometer mehr, aber damit ist man ja auch schneller. 😊

  

Hier findet ihr die Runde bei GPSies. Harzrundweg – Harzumrundung

Bis denn dann,

Stefan

img_1536Frühs hoch nach Clausthal war es für mich direkt mal eine recht kurze Anfahrt zu einem Rennen. Doris hatte eine noch kürzere Anfahrt und kam auch direkt von zuhause dorthin.

Doris ist für Monika eingesprungen die sich leider erneut das Schlüsselbein gebrochen hat und somit blieb es beim 2er Mixed Team für dieses geänderte 6h Rennen. Große Ambitionen hatten wir beide nicht, der spaß sollte absolut im Vordergrund stehen.

Doris hat in diesem Jahr einen mächtigen Trainingsrückstand da sie aus dem flachen Hamburg in den bergigen Harz gezogen ist. :-) Da hing jetzt einige Monate viel Arbeit dran was einfach mal wichtiger ist als Training. Bei mir das Problem, dass ich noch für weitere 6 – 8 Wochen Bluter bin und dementsprechend sehr vorsichtig fahren wollte. So war das Paket einfach gemeinsam 6h zu fahren auch schon geschnürt.

Nach einigen Wochen schönstem Wetter musste es ja auch irgendwann mal wieder regnen, was natürlich ausgerechnet am Samstag sein sollte. Die Harzagentur hatte schönerweise ein großes Zelt aufgebaut, so blieb man wenigstens in den Pausen von oben trocken. Pünktlich um 9 Uhr ging es dann auch schon los für das recht kleine Starterfeld. Männer schmuddeln ja bekanntlich immer gerne im Dreck also habe ich bei uns beiden den Anfang gemacht. 2 Runden a 30 Minuten und rein in die Wechselzone an Doris übergeben. Einen warmen Kaffee geholt, ein wenig Smalltalk mit den anderen Fahrern gehalten wurde Doris auch nach einer Runde schon wieder angesagt.

img_3241Fahrrad geschnappt und los ging es wieder für 2 Runden um den knapp 10 Kilometer langen Kurs. Die Strecke ist eigentlich sehr sehr schön allerdings wurde sie durch den Dauerregen immer schmieriger. Stört mich normalerweise nicht aber im Hinterkopf den Gedanken zu haben, nicht zu stürzen, macht das fahren irgendwie eine ganze Ecke schwieriger. Wieder 2 Runden heile durchgekommen, Übergabe an Doris die jetzt auch auf 2 Runden ging. Für mich gab es jetzt Zeit in trockene Protective Bekleidung zu schlüpfen. Doris war Wetterfest angezogen und hatte trotz der nicht wirklich schönen Bedingungen einiges an spaß auf der Strecke. Wieder tauschen und die nächsten 2 Runden standen auf dem Programm.

In der 2 Runde war es dann auch passiert und Schwups lag ich auf der Schnute. Hier sieht man mal was der Kopf so anrichten kann. Alle vorherigen Runden habe ich die Abfahrt gut laufen lassen und nun kam mir plötzlich in den Kopf, das ist eigentlich etwas zu schnell. Unsicher geworden und dadurch ist genau das passiert was nicht passieren sollte, eben ein Abflug vom Bike. In diesem Fall ist aber alles gut gegangen da ich durch die aufgeweichte Strecke relativ weich gefallen bin. Die Hüfte hat zwar ganz gut geschmerzt aber eben keine Schürfwunden oder ähnliches. Die Runde zu ende gefahren und jetzt sollte Doris wieder auf eine Runde gehen.

img_1668Doris ist wieder sehr gut rumgekommen und war pünktlich zur Übergabe wieder da. Ich war eigentlich schon startbereit habe dann aber mit Doris in der Wechselzone beschlossen, dass sie noch eine 2 Runde dranhängt. Meine Hüfte tat nun doch ein wenig mehr weh. Mit einem Lächeln im Gesicht ist Doris dann noch eine Runde weitergefahren und hat dann nochmal an mich übergeben. Nach 6h 15min war es dann bei diesem schönen Rennen der 1 Patz in der Mixed Kategorie.

Vielen Dank an Sandy für die Unterstützung zwischendurch und nach dem Rennen und natürlich an Drea und Markus für die tollen Bilder. Schade, dass diese Veranstaltung so wenig angenommen wurde aber mal sehen wie sich das dann im nächsten Jahr verhält.

Trotz der sehr matschigen Wetterbedingungen liefen die Ketten dank DryFluid Bike komplett ohne zu mucken durch. Auch die MAXXIS Bereifung hat perfekte Arbeit geleistet. Frühs hatte ich zwar bei mir bedenken ob der MAXXIS Aspen vorne und hinten die richtige Wahl sind aber ich war mächtig überrascht wie klasse die Reifen auch bei diesem Wetter laufen. Eigentlich hatte ich vor gehabt am Abend noch die Reifen zu tauschen. :-)

Gruß Stefan

img_1961

img_3817

img_2050

img_4050

Nun traut euch doch mal mit dem anmelden, tut auch nicht weh.

Ich bin die Tage die Strecke mal abgefahren und für ein Rundenrennen wird die sicherlich gut Spaß machen.

Start ist am OUTDOORCENTER HARZ, kurzes Trailstück durch den Wald, dann ein wenig Schotter bevor es weiter flowig auf einem Trail weiter durch die schöne Natur im Harz geht.

Lässt sich gut fahren und man kann schön laufen lassen auf den ersten knappen 2,2 km.

Dann geht es erst recht locker im Trail bergab und zum Ende hin ein wenig ruppiger aber ich denke, das sollte für alle wirklich fahrbar sein. 100hm richtig schöner Trail Uphill.

Unten angekommen geht es ein wenig mit Tempobolzen auf der Schotterpiste weiter. Hier können diejenigen die keine Zeit haben auf die Tube drücken, bevor sie im Trail eventuell jemanden anschnauzen, wenn der oder die nicht ganz so fix sind.

Wo es runter geht, geht es ja irgendwann auch wieder hinauf und das tut dann auch ab und zu mal weh. J 120hm geht es nun auf Schotter wieder bergauf und in der Mitte auch etwas steiler. Das Ganze lässt sich zwar gut fahren wird aber Stunde für Stunde immer mehr weh tun. Einen Teil davon werden einige von dem früheren Marathon Rennen in Altenau kennen. Da ging es dort allerdings hinunter.

Oben angekommen geht es rechts ab in den finde ich schönsten Teil der Strecke. Da fahre ich privat auch gerne lang wenn ich so durch den Harz fahre. Egal wie rum, der Teil macht richtig Spaß.

Wieder ein kurzes Schotterstück, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kurzer Wurzeltrail und dann ein Stück auf den Bahndamm wieder zum Tempobolzen. Noch eine paar kurze wellen und schon ist man nach einem weiteren kurzen Trailstück zurück, wo man 9,8km vorher gestartet ist.

Ich bin sehr gemütlich rumgefahren und habe irgendwas um die 32, 33 oder 34 Minuten benötigt. Hatte die Zeit nicht extra gestoppt.  

imag3284

Wir sehen uns dann also in eineinhalb Wochen im schönen Harz. :-)

Darf für Werbung natürlich gerne geteilt werden.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies