Mai 2016
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Lange her

Tour

Eventuell hat ja jemand Lust sich anzuschließen.

Ab Donnerstag den 5 Mai Himmelfahrt kommen 3 Holländer aus dem Toerclub De Volharding zu besuch. Aus diesem Verein haben wir im letzten Jahr 3 große Gruppen durch den Harz geführt.

http://www.bike-stefan.de/im-harz-mal-guide-gespielt/

Da wir ende Mai gemeinsam zur Beskidy Trophy fahren, wollten Randolf und Albert vorher nochmal 3 Tage am Stück was tun. :-)

Wir wollen kein Rennen fahren aber doch schon zügig durchziehen, damit es auch ein wenig Belastung bringt. Sollte Frank Eggert mitfahren, würden wir sogar eine Kuchenpause einlegen. :-)

Freitag ist eine schöne Trailrunde gedacht, die ihr hier findet.  

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=jceylpgopwnkxiag

Die Runde bin ich letztes Jahr mit unseren Berlinern gefahren und diese haben das Grinsen kaum aus dem Gesicht bekommen. Es kann sein, dass kleinere Änderungen vorkommen, um noch mehr spaß zu haben.

Hier ein kleiner Bericht zu der Fahrt mit den Berlinern.

http://www.bike-stefan.de/berliner-trailfeuerwerk/

Am Samstag soll es dann die landschaftlich schöne und auch anspruchsvolle Oxfarm Trailwalker Route werden. Diese hat eigentlich im Rundkurs 100 km aber da wir vor Hahnenklee einsteigen kommen von Goslar aus noch 15 km hoch und 15 km runter dazu. :-) Diese fahren wir aber Straße.

Die Route findet ihr hier.

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=rqpotibbzgjddyev

Sonntag wird dann auf das Rennrad gewechselt und die RTF „Sole und Erz“ in Bad Salzdetfurth gefahren. Natürlich die 166-Kilometer-Strecke, wir wollen ja ein bisschen was sehen. :-)

166km-RTFHier findet ihr alle nötigen Infos dazu.

http://www.bike-stefan.de/rtf-sole-und-erz/

http://bike-sport-bad-salzdetfurth.de/2016/02/13/sole-und-erz-alles-zu-unserer-rtf-am-8-mai/

Wer sich also gerne anschließen möchte, einfach bei mir melden.

Bis denn dann, Stefan

Am Sonntag, 8. Mai, veranstaltet Bike-Sport-Bad Salzdetfurth erstmals eine RTF unter dem Namen „Sole und Erz“.
Angeboten werden vier unterschiedlich schwere Strecken die von Bad Salzdetfurth aus startend durch das Hildesheimer Land bis in den Harz und zurück führen.
Die Daten der vier Runden: eine über 53 Kilometer (mit 502 Höhenmetern), eine über 74 Kilometer (mit 852 Höhenmetern), eine über 121 Kilometer (mit 1534 Höhenmeter) und eine über 166 Kilometer (mit 2278 Höhenmeter). Karten für alle vier Strecken mit genauem Höhenprofil gibt es unten auf dieser Seite. Die jeweiligen Starts finden zwischen 9 und 10 Uhr statt.
Für 5,-€ Wertungsfahrer oder 8,-€ Trimmfahrer gibt es unterwegs genügend Versorgungsposten und nach der jeweiligen Runde kann jeder im Freibad duschen. Kuchen, Kaffee, es soll von allem etwas geben, teils zu kleineren Beträgen.

Ich denke es gibt hier einige gründe zum Mitmachen.

Erstens ist es eigentlich egal, was dort in Bad Salzdetfurth auf die Beine gestellt wird, es ist immer sehr professionell.
Zweitens sollten vor allem wir Harzer und vor Harzer alles unterstützen, was es bei uns in der Nähe gibt. Natürlich auch alle, die von außerhalb anreisen. :-)
Drittens ist es meiner Meinung nach immer wichtig, vor allem eine neue Veranstaltung zu fördern. Es gibt genug Veranstaltungen, Rennen, etc., die mittlerweile gestrichen werden und wir sollten glücklich darüber sein wenn etwas Neues auf die Beine gestellt wir. Hier bedarf es immer vielen freiwilligen Händen, ohne die absolut nichts geht.

Was da für Arbeit drinnen steckt, habe ich die letzten 2 Jahre bei meinem Verein den Goslarer Adlern erleben dürfen. Hier wird jedes Jahr die RTF Adlerrunde angeboten und für 2016 könnt ihr euch schon den 16 Juli vormerken. 

Anmeldeinformationen, Strecken und sonstige Informationen findet ihr hier auf der Internetseite Bike-Sport-Bad Salzdetfurth. Ich habe hier nur kurz ein paar Dinge angeschnitten und wollte eine Empfehlung geben.
Ich freue mich auf diese RTF, weil ich an diesem Wochenende freihabe und natürlich darauf viele bekannte Gesichter zu sehen.

Bis denn dann. Stefan :-)

166km-RTF

Die große 166km Runde

 

 

Mit Julian aus unserem Team und den Goslarer Adlern mal als Guides unterwegs gewesen. Vom „Toerclub de Volharding“ kam eine Anfrage an unseren Verein RSV Adler Goslar und Schwups die wupps, Planung durch Markus Dörr und alles war eingetütet. Das hat mal voll Bock gemacht und ich hoffe, beim nächsten Ma wieder dabei sein zu können.

Die_Truppe_der_großen_Runde

Niederländische Mountainbiker erkundeten die Region Harz.

Wie groß das Interesse an unserer Region Harz ist, zeigte sich am letzten Wochenende, als 60 Mountainbiker des über 500 Mitglieder zählenden Vereins „Toerclub de Volhardingaus“ auf große Entdeckungstour gingen.
Unterstützt wurden sie von dem Radsportverein „Goslarer Adler“ und dem Team „Prowell Germany“.
Auf eine kurze Anfrage über unseren Internetauftritt folgte eine Zusage den Gästen verschiedene Touren durch den Harz anzubieten.
Als Guides boten sich Markus Dörr, Matthias Rami, Marvin Klamke von den Adlern und Julian Dörr, Stefan Bzdok von Prowell an, 3 verschiedene Runden zu führen, wobei die anspruchsvollste von ihnen 85 km bei gut 1400 hm betrug.
Start und Ziel war die Jugendherberge in Goslar. Die Strecken von Markus Dörr zusammengestellt, führten über Hahnenklee, Clausthal, Buntenbock, Sösetalsperre, Dammhaus, Schulenberg,
Schönstes Wetter und gute Einkehrmöglichkeiten hinterließen bei allen Teilnehmern einen positiven Eindruck. Viele Biker waren von den ausgearbeiteten Touren und der Gastfreundschaft sehr angetan. Viele versicherten uns im kommenden Jahr wieder nach Goslar zu kommen.
Besonders hervorzuheben sind die vielen netten Begegnungen mit Wanderern, die nur entstehen konnten durch gegenseitige Rücksicht und das gemeinsames Interesse für unsere einzigartige Natur.
Ein anschließender Stadtbummel durch Goslar mit seinem mittelalterlichem Flair und der Kaiserpfalz kam bei allen Gästen sehr gut an und bereitete auch uns als Gastgeber große Freude.

Hier das YouTube Video dazu: youtu.be.Toerclub de Volharding

Hier gibt es das Original: www.dropbox.com

Die Strecke auf GPSies: www.gpsies.com.harzer_teiche_runde

Screenshot 2015-08-22 16.35.09Auch wenn ich wohl bei meinem jetzigen Trainingsstand wegsterben werde, möchte ich mir den in diesem Jahr gerne noch antun.
Die Rennsaison für mich ist eh gelaufen aber irgendetwas muss ja noch gefahren werden. :-)

http://www.stoneman-miriquidi.com/

Das einzigartige MTB-Erlebnis:
Zwei Länder, neun Gipfel, 4.400 Höhenmeter warten auf Dich: 162 km pure MTB-Emotion entlang der kulturellen, geschichtlichen und geologischen Highlights des Erzgebirges.

Ich habe leider zeitlich nur eine Möglichkeit das hin zu bekommen aber evtl. ist der Wettergott ja gnädig. Wollte trotzdem erst recht kurzfristig buchen, bei strömenden Regen muss ich mir das dann doch nicht geben.

Freitag den 25 September gegen Mittag runter ins Erzgebirge. Samstag den 26. September das Ding fahren, gleich früh, wenn es hell wird und Sonntag den 27. September wieder nach Hause.

Da sterben nur auf dem Bike wirklich schön ist wollte ich natürlich Gold fahren also an einem Tag. Sollte aber nicht ein Mörder großes Problem werden.
Ich mache das Ganze auch alleine aber evtl., hat ja der eine oder andere Lust mitzukommen. Neben meinem Bike würde es noch gehen ein oder zwei Leute mit Bikes mitzunehmen.

Bei Interesse einfach melden.

Gruß Stefan

so war letzte Woche die aussage, wenn sich Berliner durch den Harz führen lassen. :-)

IMG-20150517-WA0010Beim Bad Harzburger Marathon hatte Marco uns schon gesagt, das verlängerte Himmelfahrtwochenende möchte er in den Harz kommen. Donnerstag vormittags sind dann Sabine, Lutz, Lars und Marco nach Braunlage angereist.
Donnerstag hatte ich leider keine Zeit aber Danny Götze und Arne Vettermann vom Protective NRT Team wollten eine größere Runde durch den Harz drehen. Den beiden haben sich die Berliner dann angeschlossen und am Abend habe ich per WhatsApp Nachrichten schon mitbekommen, das soll der reinste Knaller gewesen sein. Teile der Streckenführung gingen auch über die große Runde des Schierker Endurothon (Hör ich da ein »Mutti«?), der für seine schönen aber auch harten Trails bekannt ist.

Freitag war ich dann an der Reihe mit den Berlinern ein grinsen ins Gesicht zu bringen. Wie auch am Donnerstag war es morgens schon recht warm, die Wetteraussichten versprachen viel sonne, was will man mehr. Kurz nach 10 Uhr sind Sabine, Lutz, Lars und Marco dann bei mir in Goslar aufgetaucht, Räder raus und dann ging es auch schon los.

Einen groben Plan hatte ich schon im Kopf allerdings war ich doch überrascht, dass der Harz für einen Freitag so voll war. Haben sich wohl doch einige den Brückentag als Urlaub genommen. So viel auf der Runde jedenfalls der Brocken flach, da wurde eben nur der erste Anstieg hochgefahren, bevor wir dann abgebogen sind.
Lars hatte unterwegs 2-mal einen Plattfuß und denkt jetzt zumindest mal über Tubeless nach. :-) Da gab es zwischendurch eben ein wenig Zeit für ein Pläuschchen.
Auf dem Weg nach Ilsenburg gab es dann einen meiner Lieblings Trails und siehe da, am Vortag hatte Danny schon von diesem Trail erzählt. Donnerstag sind sie am ende des Trails aus einer anderen Richtung gekommen.
IMG-20150517-WA0013Weiter ging es in Richtung Molkenhaus, wo wir eine Pause geplant hatten. Das war mal was feines, Biken mit pause bei Kaffee und Kuchen. Der Knaller sind natürlich die freudigen Gesichter, wie toll es doch im Harz ist. Die Strecke sollte schön sein aber das Panorama sollte auch nicht zu kurz kommen, so waren auch herrliche ausblicke dabei an denen teils kurz gestoppt wurde. Trails runter, unten ankommen, in 4 Gesichter schauen, die das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen, das ist Mountainbiken. :-)
Vom Molkenhaus in Richtung Goslar gab es dann natürlich weiter erhöhten Spaßfaktor, bis wir wieder bei uns zu Hause angekommen sind. Einen mehr als passenden Abschluss haben wir dann gemeinsam bei meinem Lieblings Italiener gefunden.

Für unsere Berliner Jungs und Mädel :-), ging es dann am Abend wieder nach Braunlage. Den Samstag und Sonntag haben sie auch im Harz verbracht, leider musste ich Wochenende arbeiten. Wir haben aber gesagt, das wird auf jeden Fall wiederholt, mit dieser Truppe immer wieder gerne.
Kurz gesagt, wenn’s passt, dann passt es. :-)

Sabine, Lutz, Lars und Marco, ich möchte mich hier für den schönen Tag mit euch bedanken.

Für diejenigen, die Fahrspaß im Harz suchen, beide Routen sind in meinem GPSies zu finden.

Beide Strecken haben jeweils fast 80 km und ca. 2200hm puren Fahrspaß.

Ride Green – Ride Prowell

Mein Team

Hauptsponsor

Training und mehr!

Laufradbau

Verein Adler-Goslar

Solestar-Sohlen von

Mein GPSies