Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

für mich einfach die schönste Jahreszeit. Das einzige was mich daran stört, der Winter folgt als nächstes und der geht ja nu gar nicht.

IMAG1203 (FILEminimizer)Das knacken der Äste, das rascheln wenn du durch das Laub fährst, die Blätterpracht der Natur, einfach nur schön. Dazu wohlige 16° bis teilweise sogar 24° wie in den letzten Tagen machen das Biken dann einfach nur zum Genuss.

Selbst wenn es etwas kühler ist, den Herbst in der Natur erleben, zu sehen wie schön die Welt doch eigentlich ist.

Logo ging es diese Woche bei Genuss Wetter aufs zweirädrige Gefährt, teilweise sogar in kurz / kurz. Dienstag sollte es auch gleich nochmal der Brocken sein, wer weiß wie oft es dieses Jahr noch möglich ist schwirrte Montagabend schon in meinem Kopf rum.

8.30 Uhr zack und ab ging’s, Strecke war im Kopf, Schatz ich bin in 4 Stunden + ein – zwei Stunden wieder da. :-)

IMAG1205 (FILEminimizer)Oker, Bad Harzburg, Burgberg-Schleife und weiter zum Eckerstausee. Alles mitgenommen was zwischendurch den Spaßfaktor erhöht, jo jo  jo johansen. Eckerstausee angekommen wurde es auch immer wärmer, Sonja die heißeste Dame im Universum hat mächtig schön runter gestrahlt. Ich Dussel natürlich Langarmtrikot an, aber egal, zu Tode erschwitzt ist glaube ich noch nie jemand. Blick hoch zum Brocken, alles frei und blauer Himmel nur die Spitze lag im Nebel verborgen. Plattenweg von Scharfenstein hoch, boah watt is dat warm, dafür heftigster Wind. Der hat wenigstens ein wenig für Abkühlung gesorgt. Auf 800 Metern wollte ich diese Kühlung nicht mehr wirklich denn teilweise hat’s mich fast vom Rad gepustet. Ich bin noch nie bei solch heftigem Wind da hoch und auch noch nie so langsam.

IMAG1207_BURST002_COVER (FILEminimizer)Ab 1000 Metern sollte sich dann auch das Langarmtrikot von seiner besten Seite zeigen. Die Nebelwand kam und Schluss war mit blauem Himmel und Sonne, der Wind ist allerdings geblieben. Egal, bist ja keine Pussi und weiter ging der Kampf gegen Goliath, oder halt auch dusseliger Wind genannt. Für den kleinen David hab ich mich recht gut geschlagen und bin logo oben angekommen. :-)

Dem großen Stein kurz hallo gesagt wollte ich eigentlich gleich hinten wieder runter aber eine nette ältere Dame hat mich gefragt (man beachte die nächsten zwei Wörter), JUNGER MANN würden sie von mir bitte ein Bild machen. Na aber logen, der Ritter, der Held, der David :-) ist zur Rettung da und schlägt natürlich keinen Wunsch einer Dame ab. Bild von rechts, von links, hoch sowie Querformat, ich bewerbe mich beobachten Sportograf.

Erledigt und mir kam der Gedanke, ich hab mich da oben noch nie groß fotografieren lassen also die frage ob sie auch kurz ein Bild von mir machen könnte. Sie sagte ja und wollte gerade ihren Fotoapparat hoch nehmen als ich zu ihr meinte, ähmmmmmm sorry auf ihrem Apparat bringt mir das Bild ja nichts. Oh ja da haben sie recht, haben sie denn einen Apparat dabei.

Ab jetzt kam mir ein klein wenig der Gedanke, manchmal sollte man auf seinen Rittertitel scheißen und nicht anhalten. :-)

IMAG1208 (FILEminimizer) Einen Apparat hab ich nicht aber ein Handy. Verdutztes ansehen meiner Person und die frage ob das Telefon denn auch Bilder machen kann, haben meinen Brockenbesuch zur Hightech Geschichte einer älteren Dame gemacht. Nach diversen Erklärungen, dort drücken, wieso, weshalb warum und gefühlte 30 Bilder später hatte ich das Handy wieder in der Tasche. Hier mal kurz angemerkt, von den 23 Bildern sind sogar zwei was geworden. :-) Tschüss, danke das allgemeine tetate, hmmm wo isse denn hin, ihr Rucksack stand noch neben mir. Also Sackruck in die Hand und kurzes Stück hinterher, sie haben ihren Rucksack stehen lassen. Oh danke, habe mich schon gewundert, ich war der Meinung ich hatte irgendwas dabei.

Das schmunzeln in meinem Gesicht bin ich wohl bis Ilsenburg nicht mehr losgeworden.

IMAG1209 (FILEminimizer)

Auf dem weg runter das selbige Schauspiel wie auf dem hochweg, 1000 Meter grenze und wieder strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Bis zur Plessenburg noch einiges an Trails mitgenommen ging es weiter über Trails bis runter Ilsenburg. Hier war dann mittlerweile durch fast sommerliche Temperaturen das lange Trikot sowas von unnötig aber ich hatte es ja nun an. Weiter Richtung Eckertal durch den Laubwald wo man doch schon genauer hinsehen musste um den Weg zu deuten. So genial denn wochentags ist immer noch das schönste Biken weil in den Wäldern so gut wie nichts los ist.

IMAG1210 (FILEminimizer)

Weiter nach Vienenburg, hmmmm, Spaßbiken ………. also Stopp an der Eisdiele und Milchkaffee plus zwei kugeln Stracciatella. Jep was geil und dazu in der Sonne gebraten. Teufel rechts auf der Schulter, noch 3 Milchkaffee und 6 kugeln Stracciatella hat gegen den Engel links auf der Schulter ja mal voll verloren, also ging es weiter über einige schöne Nebenwege Richtung trautes Heim. Den Sudmerberg noch fix mit unter die Stollen genommen kam ich sehr „befriedigt“ zuhause an. :-)

IMAG1204 (FILEminimizer)

Zum ende hier noch eine kleine Rätselfrage.

Wer kann mir sagen was diese Hütte für einen ganz speziellen namen hat bzw. was das für eine Hütte ist.

Da die Harzer das eigentlich wissen sollten geht die frage natürlich nicht an die einheimischen. :-)

   Tour bei GPSies

   Tour bei GPS Tour.Info

 

Vielen dank natürlich das du hier warst.

8 Antworten auf Der Herbst (und eine ältere Dame) :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies