Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

Sie hat ja gerade mal erst angefangen und schon ist sie für mich wieder vorbei. Wieder ein Jahr, in dem ich nur zuschauen darf bzw. kann.

Eigentlich war nach dem Muskelanriss in der Wade schon wieder alles in Ordnung. Letzte Woche schon wieder mit leichter Belastung auf der Rolle gesessen um das Bein zu bewegen kam am Freitag noch bei der Kontrolle, alles sieht gut aus, weiter Tapen und ab Montag Belastungen weiter steigern.  

tr.strumpfDazu ist es jetzt gar nicht erst gekommen und wird es auch erstmal nicht. Ganze 4 Stunden hat es am Sonntag gedauert, bis nichts mehr ging. Vom ganz Normalen gehen bis absolut nichts mehr möglich. Ab ins Krankenhaus aber irgendwie war im Kopf schon klar, gut ist das nicht.

Untersuchungen, Ultraschall, Böses erwachen, das ganze Bein bis oben zum Oberschenkel mit Thrombose zu. So schnell geht das. Blutverdünnung, das übliche Prozedere und im Hinterkopf schon die Gewissheit, was das heißen wird. Für Stefan ist die Saison 2016 zu Ende.

2015 alle Bikes geklaut, 2016 jetzt das, in meinem Kopf gibt es momentan die absolute Talfahrt. Blutverdünnungsmittel heißen für mich, ich bin ab jetzt wieder Bluter da die Blutgerinnung außer Kraft bzw. runter gesetzt wird. Das kenne ich von früher, nur ein kleiner schnitt beim Rasieren, es hört einfach nicht auf zu bluten.

Gestern wieder zum Gefäß-Chirurgen der nächste Dämpfer, für die nächsten 6 Monate zusätzlich die hoch erotischen braunen Thrombosestrümpfe. Sonst bei Werner&Habermalz meine Solestar Sohlen bekommen, waren es gestern Strümpfe. L

Die nächsten 2 bis 3 Wochen keine muskuläre Belastung, bis die Thrombozyten sich etwas zurückgebildet haben, solange ist auch die Gefahr gegeben, eine Lungenembolie zu bekommen. Das brauche ich denke ich nicht weiter erörtern. L

Der Chirurg meinte zwar, natürlich sind das Empfohlene vorgaben aber ich war ja schon mal Bluter und ich weiß was das heißt. Bei einem Rennen stürzen oder Ähnliches kann für mich dann das aus heißen und daher muss ich die nächsten 6 bis 8 Monate wieder aufpassen, natürlich nicht nur auf dem Bike. Ich werde dann wohl viele Höhenmeter machen, bergauf fahren und bergab rollen lassen und das ganz langsam. Ich versuche momentan an diesen ganzen dingen noch was positives heraus zu ziehen, das gelingt mir aber leider noch nicht.

Da ich schon mal Thrombose hatte, werden jetzt noch einige Untersuchungen auf mich zukommen da es mit 43 absolut unnormal ist eine Thrombose zu bekommen und vor allem noch so schnell und dann auch schon zum 2-mal. Jetzt wird bei mir ein Gen-Defekt vermutet, die APC-Resistenz, die ich von meinen Eltern geerbt haben könnte. Mal schauen was da in den Nächsten tagen raus kommt, ist aber immerhin ein kleiner Strohhalm, an dem man sich erstmal ein wenig halten kann.

Vor allem habe ich mich auf das 8-Stunden-Rennen in Dänemark mit Monika gefreut und kurz darauf auf die Beskidy Trophy in Polen. Das ist jetzt leider alles Geschichte. Das 8-Stunden-Rennen ist abgesagt aber zur Beskidy Trophy werde ich trotzdem mitfahren. Es ist alles bezahlt und dort fahren viele Jungs und Mädels, die ich kenne. Ich werde dann so gut es geht den Support an der Strecke übernehmen und versuchen alle so gut es geht zu unterstützen. Egal wie bitter das alles auch ist, so werde ich dann wenigstens ein wenig Abwechslung haben anstelle mich zuhause einzumummeln.

Was zusätzlich bitter ist, dieses Wochenende nicht fahren zu können. 2 x MTB und 1 x RTF. Geplant war ja mit den Holländern, Berlinern und Peinern schön den Harz zu rocken aber auch das wird es für mich nicht geben. Hier sieht es aber nun so aus, dass Julian den Freitag übernimmt und am Samstag die Oxfarmrunde trotzdem gefahren wird. Ich werde das Ganze dann ein wenig mit dem Auto begleiten bzw. alle ein wenig zusammenführen. Sonntag ist ja dann eh die RTF in Bad Salzdetfurth.

Hmmm, eigentlich könnte man noch so vieles schreiben, wie scheiße alles ist, aber besser wird es dadurch auch nicht.

Ich wünsche euch allen eine tolle und vor allem sturzfreie Saison 2016 und wir werden uns bestimmt trotzdem bei dem ein oder anderen Rennen sehen. Ich habe da noch einige Dinge auf dem Plan, die ich mit dem Bike so machen wollte und werde, versuchen mir diese Gelegenheiten zu ermöglichen.

Gruß, euer Stefan

Ich warte dann eben noch ein Jahr, bin ja erst 43.

13062213_932293983534495_8952342450888748416_n

 

    

8 Antworten auf Die Saison 2016 ist für mich beendet.

  • Markus sagt:

    Hallo Stefan! Uff, keine guten Nachrichten. Ich kann dich wirklich so gut verstehen. Da fragt man sich womit man das verdient hat. Hat man nämlich nicht. Den Kopf etwas frei vom Frust zu bekommen, wird ne Weile dauern. Hoffe du hast keine so grossen Nebenwirkungen vom Blutverdünner. Drück dir die Daumen das du gut durch das Mentale Tal kommst und das die Ärzte herausfinden was los ist und man ggf. damit umgehen kann/das behandeln kann.

    • Bike-Stefan sagt:

      Danke Markus. Soll wohl irgendwie in diesem Jahr wieder nicht sein aber du kennst dich ja nun auch leider ganz gut mir Rückschlägen aus. Wir müssen das beste daraus Machen und wir werden uns bestimmt in diesem Jahr noch sehen.

  • Genau, warte noch und mach dich nicht verrückt. Bist ja noch jung :-)
    Trotzdem ’ne richtig große scheiße was dir da passiert ist. Bitte halte dich auch an die Genesungszeit, erst recht, weil du weißt wie schief es laufen kann!!

    Gute Besserung

  • Søren sagt:

    Hallo Stefan, hab über eine Sportkollegin (Antje) von Dir erfahren. Schlimm zu hören, ich kann auf andere Weise mitfühlen. Bin letztes Jahr nur knapp noch schlimmeren entkommen: Sturz beim MTB-Marathon Braunlage-Hohegeiss, 8 Frakturen und weiteres zugezogen. Es hat lange gedauert… Jetzt ist bald der Jahrestag, mein zweiter Geburtstag. Ich habe es mit kleinen Etappen geschafft und viel Geduld, positiven Zuspruch und Perspektiven, aber war echt eine harte Zeit. Ich wünsche Dir viel Geduld und alles Gute und dass Du Dich zurückkämpfst! Du schaffst das! Grüße vom Sportkollegen Søren

    • Bike-Stefan sagt:

      Vielen lieben dank für deine netten Worte. Jetzt weis ich auch, wer das im letzten Jahr war, hatte mitbekommen, dass jemand ganz schlimm gestürzt ist. Mich freut es sehr, dass du dich erholt hast und wieder zurück gefunden hast. Solch Dinge braucht kein Mensch und genau, weil sowas eben beim Rennen passieren kann, ist diese Saison für mich erledigt. Ich würde völlig ausbluten, bevor man mir helfen könnte.
      Ich wünsche dir eine schöne Saison mit viel viel Spaß auf dem Bike.
      Lg. Stefan

  • DirK Pick sagt:

    Oh man , was ein Mist. Aber Du bist ein harter Hund und wirst es alles überstehen. Pass gut auf Dich auf. Und schön vorsichtig beim Rasieren, ich kenne das ja seit 25 Jahren mit dem Blutverdünner.

    Alles gute von uns

    LG Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies