Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

Dieses Mal fange ich mal mit unseren Frauen an und möchte mich im Namen aller Fahrer/innen bedanken für das tolle Bewirten und den seelischen :-) Beistand. Der Dank geht an Sabine, Gabi, Bibbi, Annette und meine Lisa.

Gabi

Wie ihr seht, hatten die Mädels zwischendurch auch was zu lachen und nicht nur Arbeit. Wir hatten ein perfektes Lager, welches von den Frauen mit viel Liebe hergerichtet wurde. Das alles hat natürlich die 24 Std. beim Rennen ein Stück weit einfacher gemacht. 
Celina hat natürlich von uns wieder die beste Platzierung erreicht und sich den obersten Platz auf dem Podest gesichert.
Wenn wir Männers das doch mal schaffen würden. :-)))))))

Lisa

Mit ein wenig Glück bleibt Celina vielleicht sogar dabei. Kann sich ja bei Kindern immer alles schnell ändern. :-))
Als Nächstes kommen wir zu unserem 4er Mixed-Team, welches sich kurzfristig noch geändert hat. Tanja, Christian, Gerd und Steffen wollten eigentlich an den Start gehen doch leider ist Christian krankheitsbedingt ausgefallen. Dafür ist Olli eingesprungen, der sich die 24h eigentlich ganz anders vorgestellt hat. Olli wollte eigentlich in den 24h am Bierwagen in der AC/DC Kurve stehen. Dort sollte für ihn der Rekord im 24h Dauertrinken fallen. Tja, so schnell wird aus einer geplanten Sache genau das Gegenteil. :-))) Super, das er sein Vorhaben eingetauscht hat.  

Olli und Gerd

Auf diesem Bild (ca. 2 Uhr nachts) ist die Freude grenzenlos in allen Gesichtszügen zu erkennen. Gerd schaut noch ein wenig skeptisch aber bei genauerem Hinsehen hat Olli ein klitze kleines Lächeln im Gesicht. Auf jeden Fall hat niemand zwischendurch seinen Humor verloren, allerdings hat Steffen zwischendurch wieder die meisten Faxen gemacht. Oh man, der Kerl ist klasse und ich freu mich jetzt schon wieder auf den Harzcross. So haben die 4 sich dann auch die ganzen 24h wacker geschlagen und sogar mit 61 Runden den 29 Platz, in der Mixed Kategorie erlangt.

Tanja und Olli

Von der Platzierung wollte Tanja in den frühen Morgenstunden allerdings nicht wirklich etwas wissen. Schön eingemummelt hat sie grade ihre wohlverdiente Pause genossen. Die Gedanken natürlich fest daran gerichtet gleich wieder aufs Rad zu müssen. Bei Olli bin ich der Meinung, das ist doch die Decke der älteren Dame vom letzten Jahr. :-)))))  Es ist auf jeden Fall immer wieder beachtlich, was Tanja aus sich rausholt und sich für nichts zu schade ist. Alpen, Harz, Rennen, Tanja ist überall mit dabei. :-)) 

Dirk

Als Nächstes kommen wir zu Dirk unserem Einzelkämpfer. Für ihn lief es in diesem Jahr gut, und wenn er zwischendurch mal kurz rein kam, war er trotz der strapatzen immer gut gelaunt. Als Einzelstarter ist es ja immer so eine Sache sich kpl. über 24h wohlzufühlen. Die Beine gingen gut, Verfassung war gut und das wichtigste, keinen Defekt in den 24 Stunden. Mit genau 50 Runden ist Dirk in der Einzelstarterklasse auf einen super 18 Platz gefahren. Seine Kilometervorgabe, Rundenvorgabe, alles hat gepasst und sein persönlich vorgegebenes Ziel hatte er erreicht. In der Nacht hat Dirk ein kleines Päuschen auf der Liege eingelegt, da haben aber alle aufgepasst, dass er nicht verschläft. :-))))))))) Der Kracher war natürlich noch, das er nach 23 Std. und 55 min. noch in die letzte Runde aufgebrochen

ist. Wir hatten schön gewartet und wollten ihn eigentlich in Empfang nehmen aber wer nicht kam, war Dirk. Nachdem wir hin und her überlegt hatten, waren wir dann aber einer Meinung, der Dirk fährt noch eine Runde. Auch der kleine Regenschauer in der Nacht hat den Helau-Gefühlen nicht geschadet, als es draußen wieder hell wurde, lebt man wie auf dem Bild schön zu sehen wieder ein wenig auf. In der Nacht gab es noch 2 kleinere Streckenänderungen, bzw. an einer Stelle eine Sperrung, das ist aber irgendwie jedes Jahr so.
Nun fehlen natürlich noch Matthias und ich, die im 2er Team gestartet sind.

Matthias

An dieser Stelle erstmal vielen dank an Matthias, dass er unter Team Harzblut gestartet ist. Im 2er Team sind wir auf den unerwarteten 8 Platz gefahren, worüber wir uns mehr als gefreut haben. Man hat zwar vorher schon ein wenig geträumt,  das es aber wirklich die Top Ten werden, wow was soll ich sagen. Auch wenn Matthias das jetzt nicht gern hört, aber diese Platzierung ist seinen kpl. konstanten Runden zu verdanken. Wir sind zwar zusammen gefahren,  aber er ist halt nun mal die gewisse Nummer schneller als ich. Man mag es kaum glauben, aber nach 24 Stunden die allerletzte Runde war sogar seine schnellste. Wir haben uns vom Start an eigentlich die ganze Zeit unter den ersten 11 Platzierungen gehalten. Zwischendurch waren wir sogar mal kurzzeitig auf Platz 5. Es wäre sogar noch ein wenig mehr als der 8 Platz drinnen gewesen aber leider hatte ich in der Nacht einen Platten und später musste ich an einer kurzzeitigen Treppensperrung warten. Aber hätte, Wenn und Aber, der 8 Platz war und ist für uns 

der absolute Hammer. War das ein schönes Gefühl und ich würde das jederzeit wieder machen. Bisher war ich ja immer überzeugter Einzelstarter aber im 2er absolut geil. Für mich ist es auch nach der bisher voll besch…… Saison mal wieder ein Schub den Kopf nach oben zu nehmen. Zierenberg fällt aus, da wir Celinas Geburtstag feiern und den dafür geplanten Enduroton 

Matthias/Sabine/Annette

lass ich auch sausen. Ich denke das wird mir ganz gut tun. Zwei drei rennen kommen ja noch und dabei ist auch der 12 Grenzgänger der auch Hard wird. Na mal sehen, wie alles so weiter geht, auf jeden Fall nach vorn. Es gibt Rennen die bleiben einem in Erinnerung und dazu, gehören diese 67 Runden, die ich zusammen mit Matthias in Duisburg abgespult habe.
Hier jetzt noch ein schönes Bild mit Celinas Früh am morgen Meinungsgesicht dazu, allerdings ohne Worte. :-))))

Viele schöne Bilder gibt es natürlich wieder bei Picasa. Dieses mal hab ich allerdings zwei Ordner gemacht, Bilder Sportograf und Bilder Privat.

5 Antworten auf Duisburg 24h Race

  • Roland sagt:

    Klasse Bericht, sieht aus als hättet ihr ne Menge Spaß und Ehrgeiz gehabt. Wobei ich mir so ein 24h Renne für mich nicht vorstellen könnte – noch nicht :-)

    Und zu deinem letzen Foto: So sehen bei euch Sieger aus ???? :-)))))

  • Ralph sagt:

    Toller Bericht und super Fotos! Man kann den Spaß und die anstrengung förmlich rauslesen :-)) jetzt freue ich mich umso mehr auf unser 24h Rennen im nächsten Jahr.
    so long -Ralph-

  • bbbaschtl sagt:

    Sehr schön, Spass gehabt und erfolgreich gewesen, super. :-)

  • Anonymous sagt:

    Wie immer fesselnd geschrieben und mit allen wichtigen Fakten gespikt. Super Bericht.
    Zur Leistung…..
    Für mich Normalo ist das nicht vorstellbar über 24 Stunden eine so hohe Leistung zu bringen.
    Ich glaube alle, die diesen Bericht lesen, gönnen Euch diesen wirklich super 8. Platz.
    Das Team Harzblut macht sich einen Namen !!

    Mit ruhigem Puls Thomas Förster

  • scale-stefan sagt:

    @Roland: Ja, nach einer durchzechten Nacht sehen die so aus. :-)

    @Ralph: Oh ja, Spaß hat das ganze Wochenende gemacht.

    @BBBaschtl: Wenn beides passt, ist umso schöner.

    @Thomas: Daaanke :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies