Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

und was einem dadurch so passieren kann. :-)

X-Bionic – Energizer-Shirt, viel darüber gelesen, immer schon gewollt und vorm Harzcross musste dann auch endlich mal so ein super Teil bei mir in den Schrank.

Ralph und Sebastian (alias bbbaschtl) :-) haben mich zusätzlich noch neugieriger gemacht als ich es eh schon war aber mich hat irgendwie immer der Preis abgehalten. Warum 70 – 80,-€ für ein Shirt „nur für unten drunter“ bezahlen, so war immer meine Denkweise.

Hier muss ich natürlich dazu sagen, ich habe weit über 10 Stück die alle zwischen 30 – 50,-€ gekostet haben. Jaaaa ich weiß, icke bin ein Kerl und soviel Klamotten. :-)

Egal, für 75,-€ also mal das  Energizer-Shirt bestellt und natürlich zum ersten der drei Tage Harzcross gleich angezogen. Wow, beim anziehen ein sehr flauschiges Gefühl, das hat schon mal gepasst. Wie die Sachen funktionieren können alle bei Ralph oder Sebastian nachlesen, daher schreibe ich hier einfach mal von meiner Begeisterung.

Ich glaube grundsätzlich erstmal nichts :-) und habe mir für die anderen zwei tage natürlich noch Wind-Stopper mit die Tasche gesteckt um für jeden Tag ein frisches zu haben. Der Gedanke daran, man könne das X-Bionic Shirt mehrere male anziehen war für mich ja völlig abwegig. Egal was ich für ein sauberer Mensch bin, ein schon mal getragenes Shirt, nochmal angezogen es riecht, das ist nun mal so.

IMAG1173Aber erstmal weiter zu der tragenden Funktion auf der Haut. Langarmtrikot drüber und Frühs ging es bei doch recht kühlen Temperaturen los. Die ersten anstiege kamen, es wurde wärmer, und wenn’s ein wenig zackiger wurde, logo der Stefan hat geschwitzt. Hmmmm, die ersten kleinen Gedanken im Kopf beim runterfahren, dem Stefan wird gar nicht kalt. Laut Beschreibung bleibt nur ein kleiner Feuchtigkeitsfilm auf der Haut damit der Körper optimal funktioniert, der Rest wird nach außen projektiert. Irgendwie hat sich das Shirt zwar beim anfassen feucht angefühlt aber auf der Haut war das Gefühl einfach perfekt. Mittags beim ersten größeren stopp haben sich die ersten schon teilweise ein trockenes neues Shirt drunter gezogen, ich aber nicht. Kein Nässe Gefühl wie sonst auf dem Körper, kein frieren. Den ganzen Tag habe ich mich absolut wohl gefühlt, wie in der Werbung von Perwoll. :-)

Samstag früh aufgestanden, zack die Neugier war da und ab zum Shirt welches ich die Nacht einfach nur über den Stuhl gehängt habe. Nase dran und hmmm, nichts. Grübeln, grübeln, grübeln, o.k. zieht der Stefan noch mal an. Wenn ich anfange zu stinken, die anderen werden es mir schon sagen und ich werde mich wohl über mich selbst ärgern, aber nix da. Den ganzen tag dasselbe wohlige Gefühl wie am Vortag, die tolle Funktion und kein stinken. Das ist so schön, gerade bei solchen Touren mit einigen Leuten wo dann auch oben auf dem Berg mal gewartet wird, sich nicht umzuziehen oder zu frieren. Für Sonntag habe ich mir dann gedacht, egal das ziehst du wieder an. Jetzt sagt aber bitte nicht, ich bin ein Dreckspatz, ich hatte auf jeden fall genug Klamotten dabei.

Der Sonntag war für mich auch wieder wie schon der Freitag und Samstag, als ob ich ein frisches Shirt angezogen habe. Auf den letzten Kilometern habe ich mir dann gedacht, zu hause muss erstmal Lisas Nase dran glauben. Eigentlich kann das ja nicht sein, mein Riechkolben und der aller anderen außer Funktion. ?????  

Zu hause rein, Langarmtrikot ausgezogen und zu Lisa gegangen,  riech mal an mir. Das klingt ungefähr genau so doof wie Lisa mich auch angesehen hat. Nach zwei Mal hin und her, was soll sie machen, hat sie dann an mir gerochen. Das klingt hier glaube ich ganz schön blöd aber auf Lisas Nase ist verlass. :-)

Ja und jetzt, ich habe gerochen, kam als Antwort. Meine blöde Frage, ja und riehst du nichts. Nein Schatz aber was willst du jetzt eigentlich von mir. Was soll ich sagen, das waren glaube ich die bisher komischsten 5 Minuten in unsere ehe, naja, auf jeden Fall für mich. Ich habe dann Lisa alles erklärt, drei Tage an das Teil, wow, tolle Funktion, kein Geruch und und und.

Ich schreibe ja nicht oft darüber wenn ich mir etwas kaufe aber das muss der Stefan einfach mal weiter geben. Die 75,-€ waren mit eine der besten Investitionen seit dem ich Rad fahre oder generell Sport mache. Bin ich froh das in diesem Jahr neben Weihnachten auch noch mein Geburtstag kommt, da werden jede menge Shirts im Schrank weichen müssen. Da habe ich dann lieber 3 oder 4 vernünftige anstelle von (ich mag’s gar nicht schreiben) ……………….

X-BIONIC-CMYK-POS-300dpi-1024x819

 

Nuuuuuuuuuuuuuuuuun kommen wir aber noch zu einem Mega Highlight. An dem Harzcross-Wochenende habe ich abends vor lauter Freude über meinen Kauf das in Ralph seinem Blog zu seinen Testbericht gepostet. Das wiederum hat Marylène von X-Bionic gelesen und ist dadurch auf mich aufmerksam geworden.

Noch mal zum Gardasee mit “X-Bionic”

Mehr außer Gardasee sage ich dazu jetzt nicht, das könnt ihr bei Ralph nachlesen. :-) Da kauft man sich ein Shirt im Internet, schreibt einem freund seine Meinung dazu und landet zwei Monate später dort wo diese tolle Bekleidung hergestellt wird.

Icke freu mir so.

Hmmmm, kann man sich eigentlich selbst dafür danke sagen etwas gekauft zu haben. Ich weiß es nicht, aber was daraus nun alles geworden ist, danke Stefan (bist nen Schatz). :-)

Achso und logo danke an dich (ja jetzt bist du gemeint), dass du hier warst.    

 

7 Antworten auf Mein Glückskauf des Jahres 2013

  • Ralph sagt:

    Das ist alles absolut der BURNER :-)

  • rotscher sagt:

    Sehr toll geschrieben! Liest sich sympatisch http://www.bike-stefan.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
    Habe auch die Beiträge der anderen Blogkollegen gelesen. Und jetzt noch Deinen. Muss ich jetzt auch so ein Shirt bestellen? Irgend wie nimmt es mich ja schon Wunder ob das wirklich so genial ist. Ab so viel Lob bleibt aber auch eine misstrauische Prise hängen. Mal sehen. Weihnachten sind ja bald.
    Es Grüessli us de Schwiz

    • Bike-Stefan sagt:

      Hallo Roger,
      du kannst davon ausgehen das ich immer meine ehrliche Meinung schreibe auch wenn ich es hätte nicht selbst bezahlen müssen. Mich Interessiert z.b dort bei der Werksbesichtigung wie das überhaupt mit den Shirts funktioniert, denn ich finde das einzigartig. Ich bin bestimmt nicht Rockefäller und habe eine Druckmaschine im Keller aber ich habe mir jetzt noch so ein Shirt bestellt weil es einfach für mich perfekt funktioniert.
      Was für mich auch ein wichtiger punkt ist den ich morgen wieder sehen werde. Früh mit Bike zur Arbeit und am Nachmittag den „miefenden“ Wind Stopper wieder angezogen. Sowas hat mich immer sehr gestört, denn wenn der Körper erstmal warm wird, kommt automatisch ein klein wenig der „Mief“. Das habe ich bei all meinen Shirts die ich im Schrank habe erlebt.
      Was mich jetzt bei der ganzen Sache noch am meisten Interessiert, wie lange diese Funktion erhalten bleibt denn die „soll“ irgendwann wohl ein wenig nachlassen. Dann sehe ich ob das Preis-Leistungs-Verhältnis mit der Dauer passt.

      Gruß Stefan :-)

  • Christof sagt:

    Ich wünsche Euch ganz viel Spass am Gardasee. Eigentlich wollte ich auch kommen, schaffe es aber beruflich nicht. Ausserdem geht’s eine Woche später für 3 Wochen in die Ferien. Sagt liebe Grüsse an Marylène.

  • Pingback: X-BIONIC Experience Days in Italien | Bike-Stefan

  • Pingback: X-Bionic – Energizer-Shirt | Bike-Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies