Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

Der Januar lief vom Training her ganz gut und ich hoffe, dass ich das Training in dieser Form so beibehalten kann. Bisher war ich nicht Krank und sieh mich auch vor, dem so gut es geht entgegen zu wirken. Aus diesem Grund bin ich auch nur zwei drei Mal mit dem Bike draußen unterwegs gewesen und zwischendurch mal gelaufen.

Der Januar ein wenig in Zahlen.
Rad 60 Std. 39 min, dabei 1745 km zurückgelegt.
Laufen 2 Std. 23 min, dabei 19,4 km zurückgelegt.
Athletik Kraft Rumpfmuskulatur 9 Std. 51 min.
Leider fällt zum Schwimmen keine Zeit mehr ab.

Bis Ende Dezember sah das Training so aus, dass ich es hauptsächlich im G1-Bereich abgespult habe und nur ab und zu in den Kraft Bereich gegangen bin. Im Januar ging es schon des Öfteren in den G2 und K3-Bereich was ich jetzt auch beibehalten werde. Die Zeit der ewig langen G1 Einheiten ist nun vorbei. Grad im Hinblick auf die Salzkammergut-Trophy werde ich die nächsten Monate auch weiterhin mein Training ein wenig mehr auf Kraft auslegen. Im Schnitt liegt mein Training momentan was das Radfahren anbelangt bei ca. 14 – 17 Std. die Woche und jede 4 Woche lege ich eine Ruhewoche ein. In dieser Woche gehe ich zwar auch aufs Rad aber nicht so lange und intensiv.
Eines muss ich zu meinem Training sagen, dass es sich in diesem Winter doch sehr Intensiviert hat. Dank des Tacx-Bushido Rollentrainers ist es mir jetzt möglich noch besser zu Trainieren. Hiermit kommt man schon (ein wenig) an die Verhältnisse ran draußen im freien zu fahren. Durch die vielen Einstellungen wie Leistung, Steigung etc. gestaltet sich das Training in den eigenen vier Wänden nicht mehr so stupide. Trotzdem wird eine Rolle das Fahren im freien nie ersetzten.
Dann hoffe ich, dass ich das Training weiterhin so gut gestalten kann und freu mich schon riesig auf die Saison 2011.
Dirk, mit dem ich die meisten Rennen fahre, ist nach seinem Sturz 2010 wieder auf dem besten Weg seine alte Leistung wieder zu bekommen. Grad weil er sich nach der langen Pause so gut zurück gekämpft hat, wünsch ich ihm natürlich das es bei den Rennen keine Probleme oder Beeinträchtigungen geben wird.

So, dass reicht erstmal wieder. Euer Stefan.

12 Antworten auf Mein Training im Januar

  • tüchtig tüchtig :)

  • raceralph sagt:

    Beeindruckende Zahlen!! Mit der Rolle gebe ich dir recht! jetzt wo ich auch nach Watt usw. trainieren kann, macht es irgenwie mehr spaß ;-)

  • Muddy sagt:

    Wow, das haste ja schon ordentlich km abgespult ! Klasse !
    Gruß Muddy

  • scale-stefan sagt:

    @Lutz: Jep und nicht alles locker. :-))

    @Ralph: Der Spaß hat sich wirklich erhöht, aber du hast ja auch aufgerüstet.

    @Muddy: Hoffe ja auch das es so bleibt, sind aber auch die 180 Km Rolle bei Frank mit dabei.

  • Und wann schläfst du???Arbeiten,14-17 Std pro Woche auf dem Rad,Sauna,Spinning,Krafttraining.
    Das ist für mich eine total entfernte Liga.Wünsche Dir das du dein Training komplett durchziehen kannst bis Bad Goisern.Sturz und Krankheitsfrei bleibst.

    Wir sehen uns

  • martin sagt:

    Wow. Schon ein beeindruckendes Training. Aber die Trophy ist ja auch ein großes Ziel. Dann drücke ich Dir mal die Daumen, das Du von Infekten verschont bleibst und Deinen Trainingsplan einhalten kannst.

  • scale-stefan sagt:

    Ich hab halt den Vorteil durch die Schicht und dadurch auch viel Freizeit. Training unter der Woche ist bei mir viel einfacher als wenn ich normal arbeiten gehen würde. Sonntags hab ich z.B immer frei für die Familie, da sitzen andere dann auf dem Rad.

    Ich setzt halt Prioritäten und Plane mit Lisa jede Woche immer ganz genau durch, Lisa geht ja auch 4-mal die Woche laufen.

    Ich versuche wöchentliche Zeitverschwendung für irgendwelchen Mist auf ein Minimum zu reduzieren.
    Früher da und da und da ne halbe Stunde für irgendwelchen Blödsinn vertrödelt, da ist man schnell bei 4 Stunden in der Woche welche ich nun zum Training nutze.
    Bei mir passt aber auch alles super zusammen, klasse Familie, klasse Arbeitgeber, kann mich sehr glücklich schätzen

  • Dani sagt:

    Mensch Du trainierst wirklich viel!Und was für ein megaklasse Bike …..Klar, dass das Laune bringt!

  • Hillclimber sagt:

    Da gebe ich dir vollkommen Recht. Wenn man mal wirklich nachrechnet, wieviel Zeit man unnötig vertrödelt! Mach weiter so.
    Henning

  • scale-stefan sagt:

    @Dani: Cool, endlich mal wieder eine Bikerin. Das find ich ja mal super Klasse, aber ihr werdet mehr. Zum Training, man(n) muss ja ein bissl was tun.

    @Hillclimber: Das ist auch wirklich eine Tatsache, aber Mensch ist natürlich zu gemütlich es sich einzugestehen. Logo der eine hat mehr der andere weniger Zeit, aber jeder kann aufräumen mit verplemperter Zeit.

  • Dani sagt:

    Beim uns im flachen Norden bin ich die einzige Mountainbikerin, aber hier gibt es ansich auch nicht viele.Hier ist eher die Rennrad -Ecke ;-)
    Vielen Dank fürs verlinken, mach ich dann auch gerne bei mir.

  • scale-stefan sagt:

    @Dani: Zum Trainieren ist das Rennrad ja nicht schlecht aber zum Spaß haben, MTB ins Auto und ab in den Harz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies