Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

Platz 38 SeniorenII – Malevile 98 km und 2700 hm.

male_stefan7Tolles Rennen, tolles Wochenende, tolles Team. Langsam wird’s und die Trainingsumstellungen machen sich ganz ganz langsam bemerkbar. Auf jeden Fall war ich nach dem Rennen sehr zufrieden, da ich nicht gedacht hätte, dass es nach den vorher gegangenen Tagen überhaupt so gut läuft.

Am Freitag früh hieß es auf in die Tschechei mit Zwischenstopp hinter Leipzig mit Adriane, Ralph, Sonja und Peter treffen. Gemeinsam fuhren wir dann zur Malevil-Ranch, den Zielbereich für den Marathon am Samstag. Lisa und ich haben dorthin aber leider noch einen heftigen selbst verschuldeten Umweg in kauf nehmen müssen. :-( Kann passieren.

Angekommen haben sich Peter und Sonja schon fertiggemacht um ein wenig Vorbelastung zu fahren, allerdings kamen beide fast genau so schnell wieder, da der Himmel alle Pforten öffnete und es prasseln ließ. Eine Stunde später hatten Ralph und ich dann auf dem Bike schon wieder tollsten Sonnenschein währen Marco noch im Stau stand.

Zurück auf die Ranch wurde dann erstmal alles ein wenig genauer angesehen, Wahnsinns zimmer und ein absolut tolles Ambiente, was das ganze Umfeld um die Ranch anging. Auch die Ranch selbst ein Absolutes muss mal dort gewesen zu sein. Ich hoffe, dass es 2015 auch wieder klappt. Sonja hat in ihrem Bericht ja alles schon mehr als perfekt beschrieben und daher gehe ich darauf nicht noch weiter ein. In Deutschland meiner Meinung nach jedenfalls so nicht möglich und erst recht nicht auf einem Golfplatz-Anwesen. Mit den Frauen und Peter noch zur Verpflegungsstelle gefahren damit Lisa und Adriane für Samstag wussten, wo sie hin müssen (müssen klingt ja ein wenig blöd, das machen sie ja gerne aber dadurch war es natürlich eine Erleichterung). Einen schönen gemeinsamen Abend mit allen verbracht und dann ging es auch schon ab in die Falle.
male_stefan6Frühs auf, mega lecker gefrühstückt fuhren wir alle gemeinsam die paar Kilometer zum Start, wo wir auch gleich einige bekannte Gesichter von den Bad Bikers getroffen haben. 10 Minuten später war dann auch schon Start, bei dem ich mich recht gut einsortiert habe. Los ging es dann gleich erstmal mit dem was ich ja nun über alles hasse, Wiese, Wiese und nochmals Wiese. Steffen und David kamen dann nach einigen Minuten an mir vorbei als ich überlegt habe dran zu bleiben. Das habe ich mir dann aber aus dem Kopf gehauen, da ich erstmal sehen musste wie ich nach dieser Woche überhaupt klar komme. Kurze zeit später kam dann Ralph, mit dem ich noch ein Stück mitgefahren bin. Nach ca. 15 km hab ich mir dann aber gedacht, da geht ja doch ein wenig mehr. Das lag aber wohl auch an der bis dorthin mega geilen Strecke und die blieb bis zur Verpflegung bei Kilometer 52 gleichbleibend toll. Mega Trails im Up und Downhill, spaß vom feinsten auf jedem gefahrenen Kilometer. In Oybin stand dann mein Schatz mit Adriane und so konnten wir bei unserer persönlichen Rennverpflegung bleiben. Immer schön seine Frau im Rennen mal zwischendurch zu sehen.

Lisa hatte sich anfangs nur gewundert als „Jaroslav Kulhavy“ an ihr vorbei geflogen ist, dass ich nicht in seinem Windschatten war. *gggggggggg* :-) :-) :-)

male_stefan4Aber auch die nächsten 45 km versprachen viel Spaß auf der Strecke mit steinigen Trails, die man so von hier nicht kennt. Nach Kilometer 70 ging es dann doch los, das sich die letzten Tage körperlich bemerkbar machten aber wie schon geschrieben war ich happy das es trotzdem so gut lief. Bergauf habe ich dann auf den letzten 20 Kilometern immer wieder noch einige Fahrer einkassiert, die mich teils aber bergab wieder überholt haben, bis ich dann im Uphill doch genug abstand rausfahren konnte. Komische Welt, normal kenne ich es immer andersherum aber den Lenker zu halten viel mir immer schwerer. Aber was hat der Stefan daraus gelernt, geeeenau bergauf wird die Zeit gut gemacht. :-)
Meine angepeilte Zeit von unter 5 Stunden 30 (ich kannte die Strecke ja nicht) konnte ich auch einhalten und kam so glücklich mit dem 38 Platz in meiner Klasse ins Ziel. Dazu ein tolles Gefühl alles richtig gemacht zu haben.
Ganz besonders schön ist bei solchen Rennen an dem einige vom Team teilnehmen immer das hinterher. Ein wenig quatschen, sich gemeinsam freuen und und und. Nach dem Duschen haben wir alle zusammen bei der Siegerehrung zugesehen und hinterher einen schönen Abend verbracht.
male_stefan1Sonntagmorgen haben wir alle gemeinsam das Mega Brunch auf der Ranch geplündert, bei dem es an nichts gefehlt hat. Nach viel lachen und tollen Gesprächen hieß es dann aber am späten Vormittag doch wieder abschied nehmen. Sonja und Peter sind noch für ein paar tage ins Erzgebirge und Adriane, Ralph, Lisa und ich sind auf in Richtung Heimat.

Ein richtig schönes Wochenende mit Teammitgliedern und danke für den Support an Adriane und Lisa.

Danke an das Malevil-Ranch-Team, wir kommen wieder.

Stefan

2 Antworten auf MTB Marathon Malevil Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies