Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

kann man bei mir sagen, ging voll in die Hose. Viel waren am Ende des Rennens nicht mehr hinter mir und das setzt mir grad ein wenig zu. Auch wenn es eine kleine Veranstaltung ist, fühl man sich dort sehr wohl und ich denke in den nächsten Jahren wird dort die Teilnehmerzahl wachsen.
Christian ist meiner Meinung nach ein richtig gutes Rennen gefahren auch wenn es bei ihm ein klein wenig so klingt als ob er nicht ganz so sehr zufrieden ist. Für diese kleine Veranstaltung sind allerdings auch viele Top-Fahrer am Start gewesen.
Zu meinen körperlichen Gebrechen kamen dann auch noch die kalten Füße mit dazu, die mich nach der ersten Runde haben fast abbrechen lassen. Nach dem Start hab ich kurzzeitig versucht an Christian dran zu bleiben, habe dann aber recht fix abreißen lassen. Dann kamen irgendwann auch Peter und Ralph an mir vorbei. In der zweiten Runde bin ich dann wieder an Ralph rangefahren und wollt ihn eigentlich dann auch ein wenig ziehen. Ralph sein Tag war es aber anscheinend auch nicht und so bin ich dann weiter. Zieldurchfahrt hab ich mich natürlich auch verhauen und hab mich nach dem Startbogen schon ausrollen lassen, bis mir die vorbeifahrenden dann sagten, das war noch nicht das Ziel.
Alles in allem, da muss sich wohl mit meinem Kopf auch noch einiges ändern. Was ich nun gar nicht oder absolut selten kenne ist, dass ich Bergab überholt werde und selbst das war am Samstag der normal fall. Komme rechts, komme Links, habe ich um einiges zu oft gehört.
Thema abgeschrieben und nach vorn schauen.

6 Antworten auf Possenlauf MTB Rennen

  • Maddin sagt:

    Abhaken ist wohl das Einzige was da hilft. Es gibt halt solche Tage und es ist ja auch noch recht früh in der Saison, oder sogar noch vor der Saison. Und bergab steckt vielleicht noch der Sturz vor kurzem im Kopf.
    Also Kopf hoch und nach vorn schauen. Es kommen doch noch genügend Rennen.

  • Ralph sagt:

    Genau, abhaken und Blick nach vorne! Mein Ärger ist auch vorbei. Das nächste Rennen wird besser und wenn nicht haken wir das auch noch ab ;-) Alles wird gut!! Und so wenige waren gar nicht hinter uns!! Einige haben nach Runde 1 abgebrochen, sind durchs Ziel gefahren, gewertet worden und deshalb vor uns platziert:-( Ein bestätigten Fall kenne ich!

  • Ich denke auch, abhaken und weiter machen. Gerade wenn man einen schweren Sturz hinter sich hat, läuft das bergab nicht so gut, und dann hast du ja noch einen wichtigen Termin, demnächst ;-) Da wird der Kopf auch nicht von freier. Ich denke im Sommer läufts wieder:-)

  • Frank und Mirco sagt:

    Du verpulverst dein ganzes potenzial und könntest so gut sein. Das schauen wir uns schon zwei Jahre an, wir fahren fast immer dieselben Rennen. Du fährst, nimmst plötzlich Speed raus und bei den langen Rennen gibst du zum Ende hin wieder Gas. Momentan wird es durch deine privaten Planungen wohl dein Kopf sein aber du solltest einfach mal ein Rennen ohne Uhr fahren.

    Gruß aus Kassel

  • Christof sagt:

    aufstehen, abputzen und weiter geht's. die saison ist noch lang und der erfolg wird sich einstellen. also kopf hoch und ganz wichtig: geh die rennen mit viel spass an und setz dich nicht unter druck!

  • scale-stefan sagt:

    @Christof: Der Druck kommt eben vom Kopf weil zu viele körperliche Querelen zu tage stehen. Wenn die weg sind kommt auch der Spaß wieder.
    @Frank/Mirco: Ich verspreche Besserung.
    @Chris: Bis zur Hochzeit sind noch zwei Rennen und danach wird’s bergauf gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies