Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

Diese Woche bei meiner Rennradrunde in der Nähe von Osterwiek passiert. Ich schreibe hier mal den wörtlichen Dialog nieder den ich mit einem Autofahrer hatte.

Eine Landstraße, wenig befahren wird ein Auto neben mir immer langsamer kommt immer weiter rüber, bremst mich langsam aus und stellt sich leicht schräg vor mich und mein Bike. Ich musste notgedrungen anhalten und musste mich in diesem Moment sehr zusammen reißen um nicht auszuflippen.

Ein ca. 55 -60 Jahre alter Herr stieg aus.

Autofahrer: junger Mann, sie dürfen hier doch gar nicht fahren

Ich: sehr doof am gucken, wieso das denn nicht, wissen sie eigentlich was sie gerade gemacht haben

Autofahrer: sie fahren hier einfach auf der Straße, dass dürfen sie doch nicht mehr.

Ich: wieso das denn nicht

Autofahrer: kennen sie denn die neuen Strafen für Radfahrer nicht, hier ist doch kein Radweg

Ich: immer noch voll doof am gucken, was für neue strafen, wissen sie eigentlich, dass ich sie wegen Nötigung anzeigen kann

Autofahrer:  um Gottes willen, das können sie doch nicht machen, ich wollte sie doch nur darauf aufmerksam machen, dass sie hier nicht fahren dürfen bevor sie die Polizei erwischt

Ich: aber wieso denn die Polizei

Autofahrer: weil hier kein Radweg ist

Ich: wie soll ich hier denn aber sonst langfahren wenn nicht auf der Straße

Autofahrer: das meine ich doch, sie dürfen hier nicht fahren da es keinen Radweg gibt.

Ich: wissen sie ich glaube das ganze hier bringt nichts, sie haben da wohl etwas kpl. falsch verstanden

Autofahrer: dann lassen sie sich aber nicht erwischen, das wird bestimmt teuer.

Ich bin dann ums Auto rum und habe meine fahrt weiter fortgesetzt und auch von Vienenburg in Richtung  Goslar wurde ich auch von 4 Autofahrern extrem an gehupt. Was ist denn hier plötzlich los, ist die neue Aufmache (neuer Bußgeldkattalog für Radfahrer) jetzt ein freifahrtsschein für Autofahrer???

6 Antworten auf Radfahrer – Freiwild auf der Straße

  • Christian sagt:

    Hahaha…. Dasselbe wird auch bald hier im Wald passieren. da ja Schilder im Bereich den NP aufgestellt worden sind, die das Radfahren an bestimmten Stellen verbieten aber das Verbot nicht aufgelöst wird, gewinnt man den Eindruck, dass das Biken generell verboten ist. Bisher hatte ich ja noch keine Probleme mit Autofahrern, selbst dann nicht wenn ein Radweg vorhanden war, ich ihn aber nicht genutzt habe. Das mach ich auch in den seltesten Fällen, da die meisten in einen schlechten Zustand, oder zu verschmutzt sind. Dann darf man aber eh auf der Straße fahren ;-)
    Aber der Dialog ist schon genial und hat mir wiedermal den Tag gerettet :-D

  • Namen sind schall und rauch... sagt:

    Das kenne ich. Hupende Autofahrer, schneidende Autofahrer, an der Ampel absichtlich rechts haltenden Autofahrer.

    Und ab und an kommt es zu einer Situation die so ähnlich ist wie die, die du geschildert hast. Bei mir aber meist anders abläuft. In etwa so:

    AF (belehrend): sie dürfen hier nicht fahren, sie müssen auf dem Radweg bla bla bla
    ich: nein
    AF: doch und überhaupt und bla bla bla
    ich: nein

    meist geht das ein wenig hin und her. Einige trollen sich dann. Manchmal eskaliert das auch ein wenig. Ich bleibe allerdings immer sehr ruhig. Und manchmal, wenn es mir richtig auf den Sack geht, aggressiv wird oder man mir gar droht, greife ich in meine Tasche, hole meinen Ausweis von der Polizei raus und sage freundlich: „Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte“. Die dann folgende Ordnungswidrigkeits- oder Strafanzeige sollte in der Regel dafür sorgen, dass der oder die Autofahrer in Zukunft nicht mehr selbst Verkehrspolizist spielt.

    Wäre übrigens in der o. g. Situation auch mein Tip an Dich gewesen: Du bist ganz imho durch einen (gefärhlichen) Eingriff in den Straßenverkehr genötigt worden. Greif zum Handy und wähle die 110.

    • Bike-Stefan sagt:

      ich denke bei jedem anderen hätte ich das wohl auch gemacht, aber er hatte das (so traurig es ist) wirklich gut gemeint. ich sehe schon, ich brauch eine polizei-marke. :-)

  • Maddin sagt:

    Nicht staunen, nur wundern. Diese Situation wird es wohl in Zukunft immer häufiger geben, da Radwege immer schlechter und Autofahrer immer aggressiver werden. Wobei „Dein“ Autofahrer es ja wohl nur gut gemeint hat. Aber hier wird man auch ständig angehupt, weil eh keiner Ahnung hat, was eigentlich Vorschrift ist, und der Gesetzgeber macht es einem ja auch nicht gerade leicht.
    Und solange ich nicht geschnitten werde, winke ich einfach freundlich zurück und bilde mir ein, das ich ,wie in Italien, einfach nur angefeuert werde. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies