Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

6 Std. Iceman in Rothenburg, so hieß am Samstag der Start in die Saison 2013. 

Nach dem Aufstehen der erste Blick nach draußen sollte dem Tag alle Ehre machen. Leichte Schneedecke und beim Auto packen Munteres weiter schneien. :sad:

Raphael abgeholt und auf dem Weg Richtung Autobahn hieß es dann schon wieder ein wenig aufatmen denn der Schnee wurde weniger und hinter Seesen war der Schnee schon in Regen über gegangen.

6stdAngekommen an der Rodenberg-Alm hieß es erstmal kurz die Gegend besichtigen. Die Rodenberg-Alm liegt auf selbiger höhe wie das Göbel-Hotel wo ende des Monats das 12h Rennen stattfindet. Die Einfahrt liegt allerdings etwas weiter unten.

Nun kam auch schon meine Partnerin für das 6 Std., mit der ich mich ein wenig früher verabredet hatte, da wir uns bisher nur virtuell kannten. Das erste Live kennenlernen gab auch gleich das Feedback wieder welches ich mir schon gedacht hatte. Jennifer Letzing von den Matschhühnern eine junge hübsche aufgeschlossene schlagfertige junge Frau. :razz: Mit im Gepäck hatte sie einen guten Freund den Florian Langenberg, der sich dann auch gleich nötigen ließ, für den restlichen Tag den Fotografen zu spielen. :lol:

Der Rest vom Prowell Team kam auch an, allerdings doch einige weniger als es eigentlich geplant war. Was jetzt beim Ersten rennen schon recht gut geklappt hat war das nur um mich kümmern bzw. in diesem Fall um „uns zwei“. Wir wurde von einigen Außenstehenden angeraten mich mehr auf mich selbst zu fokussieren und das werde ich in diesem Jahr auch so kpl. durchziehen. Ich möchte im Team jetzt auch mal etwas nach vorne fahren und da bedarf es einigen Änderungen.

6stPünktlich um 10 Uhr war Start und die folgenden 6 Stunden hießen Sonne, Regen, Schneefall, Wind, eigentlich alle Wetterkapriolen und diese immer im gleichmäßigen Wechsel. Die Strecke wurde von stunde zu stunde immer schwieriger denn der Matsch und der Wiesenanstieg wurden ja nicht trockener. Jennifer hat trotzdem immer kontinuierlich ihre Zwei runden durchgezogen und kam grundsätzlich mit einem lächeln in die Wechselzone. Ich hatte Jennifer zwar angeboten sie kann gerne auch weniger oder ich mache mehr allerdings hätte ich mehr nun gar nicht gekonnt. Warum haben ja nun im Nachhinein die meisten schon mitbekommen und daher brauch ich darauf auch nicht weiter eingehen. Trotz dieser Umstände sind wir sehr gut gefahren, wäre nur schön gewesen, wo wir bei den 2er Teams gelandet wären, wenn alles fit gewesen wäre. So oder so war es ein schönes erstes Event in diesem Jahr wenn auch mit einem kleinen Nachspiel für mich.

6stdreEs hat mir mit der Jennifer sehr viel Spaß gemacht und vielleicht wird sich ja irgendwann noch mal die Gelegenheit bieten. Ich würde auf jeden Fall nicht Nein sagen, beißen kann das Mädel. Das nächste Wiedersehen wird es auf jeden Fall in Duisburg beim 24-h-Rennen geben. :lol:

Für mich konnte ich an diesem Tag wenigstens noch einiges positives mitnehmen, und zwar das ich mit dem Umbau vom Bike sehr gut klarkam. Das wird sich zwar mehr erst bei längeren Strecken zeigen aber das erste Gefühl war sehr gut. Tubeless hat auch super funktioniert, also ende Februar geht es in Rothenburg weiter.

Noch ein Dankeschön an die Veranstalter des Iceman, ein gelungenes kleines Rennen, bei dem sich sehr sehr viel Mühe gegeben wurde, um alles möglichst perfekt zu gestalten. 2014, ich überlege und denke das wird was werden.

Glückwunsch auch an Mario für den 3 Platz bei den Einzelstartern. Alle Pics.

stdrenn

4 Antworten auf Start in die Saison 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies