Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

Tag 10.

IMAG0219 (FILEminimizer)Nach dem Tag in den Bergen sollte es an diesem Tag ein klein wenig ruhiger für mich werden. Steffen wollte auch nicht auf eine große Runde gehen und so einigten wir uns grob auf einen 100er. Danny ist alleine los, der hatte an diesem Tag wieder Größeres vor, wobei wir ihn nur gebremst hätten. :-)
Allzu viele Höhen Meter wollten wir auch nicht machen aber bei 136 km standen doch wieder etwas über 1000hm am Nachmittag auf der Uhr. Das bringt wohl automatisch die länge mit, da häufen sich die kleineren Hügel insgesamt zusammen. Morgens in Richtung Pollenca (was ja nicht weit weg ist) hatten wir noch recht angenehmen Wind von der Seite aber das war es auch schon.
Sa Pobla, Muro, Santa Margalida, Petra, Manacor, boha was hatte ich die schnauze voll. Als wir in Calla Millor angekommen sind, hatten wir 83 km auf dem Tacho, wovon 76 km nur gegen heftigen Gegenwind getreten wurde. Teilweise hatten wir das Gefühl gar nicht oder nur mit 10 km/h voranzukommen. Diese Kilometer waren das letzte Trauerspiel aber dafür hat dann Calla Millor ein wenig entschädigt. Eine Tour sollte es in dem Trainingslager wenigstens geben an dem Mittag, was Leckeres gegessen wird und eine Pause gemacht wurde. Steffen und ich haben uns ein Restaurant an der Promenade gesucht und dann war mal ein klein wenig Siesta.
Etwas schwerfällig wieder auf die Bikes ging es über Son Carrio und weiter zurück in Richtung Manacor. Über Son Carrio haben wir uns eine Nebenstraße ausgesucht, welche ein echter Glücksgriff war. Von Calla Millor bis Manacor waren diese Kilometer mit die schönsten vom Trainingslager in diesem Jahr. Diese Kilometer vergingen leider viel zu schnell so schön war diese Gegend dort. Welliges Profil mit atemberaubender Landschaft und Aussicht. Über Manacor ging es dann weiter zur Küstenstraße. Auch diese Kilometer Nebenstraße waren einfach traumhaft zu fahren. Can Picafort und ab nach Alcudia ins Hotel.


Tag 11.

Zu viert los sollte es heute noch mal hoch zur Tankstelle kurz vor Lluc gehen. Über Pollenca und Campanet waren wir eigentlich auch recht fix dort. Wenn Danny dabei ist, geht es eh immer den gewissen Tuck schneller. Entweder er schiebt von hinten oder zieht von vorne. :-) Wobei Steffen an diesem morgen wohl auch noch einmal frischen Wind in seine Beine bekommen hat. Oben Tanke angekommen hieß es aber erstmal Cappucino und Latte bestellen, bevor wir wieder runter gefahren sind.
Nichtsahnend sind wir dann durch Lloseta gefahren und auf wen trifft man dort, auf Carsten Kreie und den uns allen bekannten und von allen gefürchteten Axel Axel. :-) Wo der aber gerade in diesem Moment war, möchte ich hier nicht weiter erörtern. :-):-):-) Ein klein wenig Smal Talk gehalten und schon ging es weiter Benissalem, Santa Maria del Cami, Sencelles, wo die Flaschen noch kurz gefüllt wurden. Über Sa Pobla ging es dann zurück nach Alcudia und so war auch der vorletzte Tag wieder mit fast 130 km in der Tüte.


Tag 12 und Abreisetag.

Steffen, Christian und meiner einer hatten an diesem Tag keine großen Ambitionen mehr nur Danny ist noch mal los und raus zum Cup. Bikes fertiggemacht, Zimmer geräumt und noch ein wenig Zeitvertreib in der Lounge kam dann auch Danny von seiner runde wieder. Der hat in den ganzen Trainingstagen einfach mal locker 300 km mehr abgerissen als der Rest von uns.
Für mich standen für das Trainingslager 1320 km und 15400 hm auf der haben Seite. Natürlich hoffe ich, dass es mir ein wenig was gebracht hat, und freue mich heftig auf die Saison mit dem Team Prowell Germany und allen Freunden und Kumpels, die man bei den Rennen oder im Wald so trifft.


Ich hoffe, dass ich euch mit diesen Berichten einen kleinen Einblick in unser Trainingslager geben konnte.
Ride Green – Ride Prowell

2 Antworten auf Tr. Lager 2015 / Tag 10 – 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies