Partner / Sponsoren

August 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Lange her

Part III #

IMG_4037_stitch

Nach dem heftigen Wetterchaos vom Vortag sollte der Donnerstag für mich noch ein relativ Ruhiger tag werden. Danny hat das alles ein wenig besser weggesteckt und hat trotzdem seine 160km Runde gedreht. Bei mir ging an diesem Tag halt nicht viel da ich von früher ja einige leiden mit meinen beinen habe. So bin ich nur eine knappe 70km Runde gefahren die ich mehr als Sightseeing Runde absolviert habe. Zusammen sind wir Danny, Rene, Roy und ich noch nach Cap de Formentor gefahren aber dann haben wir uns alle ein wenig getrennt.

IMG_4007Auf dem Rückweg zum Ausblick Punta de la Nau habe ich mir gedacht, fahr doch mal den Berg noch weiter hoch, da sagte Christian mir, dort oben hat man den schönsten Ausblick. Also weiter hinauf bis es eigentlich nicht mehr weiter ging. Auf dem weg hinauf war ich schon von den ausblicken beeindruckt und oben angekommen sa Talaia d’Albercutx woooooow, der Hammer. Da wusste ich auch wo die Rapiros in ihrem Trainingslager die Aussicht genossen haben. Teile von alten Festungen aus früheren Jahren sind dort oben auf dem Gipfel noch anzufinden. Das komische ist, dass dieser Aussichtspunkt eigentlich nirgendwo so schön beschrieben ist und ein Schild dort hoch weißt einen auch nicht wirklich darauf hin. Das liegt wohl auch mehr daran, dass natürlich weiter Cap de Formentor ein Restaurant, Hotel etc. vorzuweisen ist und Geld wollen die Spanier ja auch verdienen. Dieser Punkt sa Talaia d’Albercutx ist für mich in den ganzen tagen der wirklich schönste Aussichtspunkt gewesen. Hinterher noch einen kleinen Lauf mit anschließender Entspannung im Wellnessbereich ließ es meinen Beinen wieder gut gehen.

IMG_4139Freitag hieß es dann heftig lang und nicht ganz so bergig wobei man auf der Insel bei 220 km doch auf über 2500 hm kommt. Für mich sollte es mein erster Besuch auf Malle am Ballermann sein. Morgens an Christian seinem Geburtstag noch ein klein wenig länger gefrühstückt ging es recht pünktlich aufs Bike. Wieder mit 8 Leuten gestartet sind Danny, Rene und ich dann ab km 80 alleine weiter. Inca, Llucmajor in Richtung Palma durch wunderschöne Plantagen auf recht welligem Profil. Dort angekommen gab es eine kleine Verschnaufpause für ein Käffchen und ein paar Fotos. Wieder auf die Räder und mit einem großen Bogen an der Küste entlang den Rückweg angetreten. Von Palma weg einen langen anstieg hoch hieß es dann zu dritt Kreisel fahren. Hier bin ich glaube ich das erste mal in meinem Leben in 60 min genau 54,6 km gefahren und es ging nicht bergab. Wahnsinn, dieses wellige Profil langgeballert und die Oberschenkel haben sich immer mehr aufgepumpt. Das war der absolute Wahnsinn mit den beiden. Wieder durch schöne Plantagen in Richtung Manacor, Santa Margalida und zurück bis Alcudia. Ein weiterer schöner Tag an dem wir am Abend noch mal mit einem kleinen schluck Sekt auf Christians Geburtstag angestoßen haben.

IMG_4244Samstag früh musste ich dann für mich alleine frühstücken. Danny und Christian sind in der früh um 5 abgereist und ich hatte ja noch zwei tage. Um 10 Uhr habe ich mich dann mit Rene und Roy getroffen und so sind wir zu dritt los. Eigentlich war eine runde um die 100 km geplant aber zum ende sind es dann doch wieder 160 geworden. Konnte ja nicht schaden. :-) Die beiden wollten mir direkt in Petra mal den Marktplatz zeigen wo es ringsherum einige Kaffees gibt und der ganze platz mit Bikes belegt ist soweit man sehen konnte. Dort ein Käffchen ging es weiter auf großer runde Monaco, Arta in Richtung Alcudia. Dort sind wir wieder einen sehr schönen abschnitt an der Küsste entlang gefahren. Alcudia angekommen noch mal kurz die Flaschen gefüllt sind wir dann wieder los, ich wollte Rene und Roy noch den schönen Aussichtspunkt sa Talaia d’Albercutx zeigen den ich so schön fand. Die beiden waren davon auch wirklich begeistert. Sauna, eine kleine runde schwimmen, Essen, Bike Koffer fertig gemach und schon war der Samstag für mich auch rum.

IMG_4288Am Sonntag ging es für mich nur noch eine Stunde recht locker laufen, ein wenig Rumpfstabi und mal in die Stadt schauen. Das Trainingslager langsam ausklingen lassen, die schöne Zeit ein wenig Revue passieren lassen und an viele schöne Momente gedacht, kam am Nachmittag im 17 Uhr der Bus mit Transfer zum Flughafen. Am Abend um 23 Uhr war ich wieder zurück in der Kälte. Danke an Oliver Waldeyer für das abholen vom Flughafen.

Vielen lieben dank an Danny und Christian vom NRT Bad Bikers Racing Team für die schöne Zeit und das tolle Training und natürlich auch an Rene und Roy.

Trainingslager insgesamt absolviert, knapp 1500 km und knapp 15ooo hm.

Vielen Dank für das lesen der Berichte und das ihr hier vorbei geschaut habt.

Hier gibt es von den letzten tagen die Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies