Partner / Sponsoren

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Lange her

Wenn es denn mal läuft, soll es wohl doch nicht laufen.

In der 5 und letzten Runde 800 Meter vorm Ziel lag ich an 5 Stelle AK und dann kam der Abschuss.
Eigentlich wollte ich dort gar nicht starten aber Familie war übers Wochenende weg also hin dort. Ich wusste ja einige Leutchens die man kennt sind auch dort, Wetter war bombastisch also ab ins Auto.
Angekommen gleich Frank Eggert und Moni von den Eulen getroffen hieß es kurz Startnummer abholen. Beim Einrollen und Strecke abfahren gleich die nächsten bekannten Gesichter, Drea und Markus Nothrof.

koller_stefan2
Der Kurs nichts Wildes, was die Fahrtechnik anbelangt aber schön schnell, richtig zum Ballern mit nur einem wirklichen Anstieg. Noch ein wenig den jüngeren Fahrern zugesehen, die vorher das Rennen mit 6 Runden bestritten. Zwischendurch immer wieder Christian Ochsen angefeuert, der seinen Verfolger ab der zweiten Runde nicht wirklich los wurde. Christian konnte aber trotzdem seinen Sieg einfahren, Glückwunsch hier an dieser Stelle. Glückwunsch auch an Monika Janzen von den Eulen, die auch ganz oben aufs Treppchen bei den Damen fuhr.
koller_stefan7Nun waren die Senioren und Master an der Reihe über gesagte 5 Runden. Normal kann ich dieses eine stunde Vollgas nicht wirklich aber wow, es lief richtig gut. Lag wohl daran, dass ich auch heftigst lust auf dieses Rennen hatte. Hmmmm, hab ich doch eigentlich immer.
Vom Start an einige Plätze verbummelt ging es nun in den ersten drei Runden immer weiter nach vorne und am Endanstieg habe ich immer wieder Fahrer einkassiert. Anfang der 5 Runde habe ich mir dann noch einen Fahrer geschnappt, der in Reichweite war. Die anderen waren dann doch schon einiges weiter weg. Von hinten kam aber auch eine Gruppe von 4 Fahrern näher also nochmals alles in die Pedale was ging. Gedanklich lag ich gar nicht so schlecht im Rennen, was auch tatsächlich so gewesen ist. Betonung liegt auf gewesen. So ca. 800 Meter vorm Ziel auf einmal ein stoß von Links ins Bike und schon haben wir zu zweit bei ca. 40 kmh den Schotter geknutscht. Der Fahrer, den ich anfangs der 5 Runde überholt habe, wollte dann doch noch mal vorbei und hat es mit der Brechstange versucht, somit war für uns dann aus die Maus. Heftigst abgelegt mit dem Ergebnis: jede Menge Schotterflechte, alle Klamotten kaputt und Bike im Dutten.

Nach dem wieder Aufraffen und ein wenig die Orientierung wieder finden ging es dann so gut es ging zurück auf den Sattel. Mittlerweile war dann fast das gesamte Feld an uns vorbei während wir uns mehr oder wenige schmerzhaft ins Ziel geschleppt haben.

Das Endergebnis war dann über 30 Plätze weiter hinten in meiner Klasse auf dem 36 Platz bzw. DNF, da ich nicht mehr ins Ziel gefahren bin.
Schwamm drüber, muss ja weiter gehen. Wunden verheilen langsam, Bike ist wieder ganz und Klamotten in den Müll.

Bis denn, Stefan.

Bilder von Drea & Markus Nothrof / Frank Eggert.

Unbenannt-1

2 Antworten auf XC Kollerbeck MTB-Rennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies