Partner / Sponsoren

Oktober 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Lange her

Gardasee

Familie, Bike und einfach mal ein paar Tage raus war das Ziel. Ab zum Gardasee nochmal ein wenig Wärme und Sonne für den kommenden Winter tanken.

imag0107-fileminimizerDie Wettervoraussichten waren zwar nicht die besten aber komischerweise hat Frühs die Wetterapp doch immer für ein Lächeln im Gesicht gesorgt. Wärmer kann es eigentlich immer sein aber es war trocken und mit Sonne 16 bis 20 Grad waren voll in Ordnung. Es ist eben kein Sommer mehr.

imag0063-fileminimizer

Ein Traum durch die engen Gassen der Dörfer.

3-mal ging es für mich früh alleine los und 2-mal noch mittags mit Lisa aufs Bike. Die restliche Zeit wurde kulturell verbracht da Lisa und Celina noch nie am Gardasee waren. Aus diesem Grund haben wir uns auch mittig in Torri del Benaco am Gardasee einquartiert, so konnte ich den beiden in den tagen viel zeigen.

Frühs gegen halb acht war es zwar immer noch etwas frischer aber Beinlinge hatte ich noch nicht benötigt. Das soll bei mir schon was heißen. :-)

Wenn ich mit Familie los bin gehe ich gleich früh aufs Rad und bringe dann auf dem Rückweg immer Brötchen mit, dass passt immer wunderbar und jeder ist glücklich. Für mich war es besonders schön da ich in dieser Ecke am Gardasee noch nie mit dem MTB war, jedenfalls nicht auf dem Berg. Rings um Riva kennt man ja alles und so war es schön mal was anderes zu sehen und zu fahren. Spaß haben und genießen stand im Vordergrund plus ein paar Höhenmeter dazu. Das geht am Gardasee bekanntlich ja sehr schnell. Um am Gardasee Trailspaß zu haben muss man in der Regel erstmal einiges Berghoch drücken aber genau das macht dort besonders viel Spaß. Bei sehr sehr vielen anstiegen hast du immer die Möglichkeit einen Blick auf den großen See zu erhaschen was das Biken so schön macht. Die Natur und die ausblicke genießen, das sind Dinge, die Bikern, Wanderern und Trailläufern den Tag versüßen. Wo hast du sonst die Gelegenheiten Natur pur zu genießen.

Mal kurz ein wenig abschweifen.

„Mit dem Auto, Motorrad oder Lift kommst du heutzutage eigentlich überall hin, aber natürlich auch jeder andere Mensch kann dort hinkommen. Es gibt aber diese vielen wunderbaren Orte wo du nur hinkommst, wenn du körperlich etwas tust und genau das macht den Reiz aus. Das kann bzw. macht eben nicht jeder. Natur und Tiere sind für mich unter anderem die Zauberworte um Kinder in ein schönes Leben zu begleiten. Kinder, die Natur und Tiere kennen und respektieren lernen bekommen meiner Meinung nach ein ganz anderes Weltbild und das bekommen sie ja eben von ihren Eltern vorgelebt. Ich hatte mal einen Bericht im Fernsehen gesehen in dem in einer Vorschulklasse einer Großstadt die Kinder nach der Farbe einer Kuh gefragt wurden. Erschreckend, dass es einige Kinder gab, die wirklich Lila und Weiß gesagt haben“. Die kennen nur die Milka Kuh aus dem Fernsehen“.

imag0104-fileminimizer

Hier ging es mal eben auf 10 Km 1100 hm Bergauf.

Und wieder zurück zum Urlaub. :-) Dank GPSies gibt es die Möglichkeit eigentlich überall wo man ist Strecken zu finden und so war es einfach um Torri del Benaco was zu fündig zu werden. Die Strecken sind zwar in Garda oder Bardolino gestartet aber führten in Benaco vorbei und so bin ich dort dann ins Profil eingestiegen. Die Runden wurden von einem einheimischen hochgeladen und sollten daher Fahspaß versprechen.

Was mir aber auch richtig Spaß macht, mittags gab es auch 2 schöne Runden mit Lisa. Dadurch, dass Lisa das FatSix E-Bike hat muss ich sie allerdings immer ganz schön zügeln, wenn es Berghoch geht. Ganz besonders schön ist es wenn Lisa von oben ruft, rechts oder links und ich nicht mal mehr Luft habe um zu antworten. J Es ist schon beachtlich was man als Paar mit einem E-Bike wieder für spaß haben kann, wenn man zusammenfährt. Überrascht war ich auch wo Lisa mit dem Teil überall so hoch donnert. Die Ponalestraße ist ja technisch nun sehr einfach aber die Runde nach Bardolino war vor allem Bergan mit heftigen Trails gespickt. Da geht das FatSix hoch als gebe es kein Morgen. Für mich mit das größte was es gibt, Lisa mit einem Lächeln auf dem Bike zu sehen. Im Downhill ist Lisa durch die fetten Reifen auch sehr viel sicherer und vor allem auf recht geraden holprigen wegen schlucken die Reifen eh alles weg. Ponalestraße hatte Lisa am Bike vorne im Korb noch Roxy drinnen aber wenn der Korb ab ist, dann geht natürlich einiges mehr. So sehr Roxy das Biken wohl auch genießt, man muss es nicht übertreiben die Gefahr einzugehen, dass sie aus dem Korb fliegt. Nach Bardolino blieb Roxy dann in der Unterkunft. Stellt man aber den Bikekorb hin, dauert es nicht lange, Roxy hüpft rein und schaut mit großen Augen, wann geht es denn endlich los.

Kultur gab es natürlich auch noch und so habe ich versucht in den wenigen Tagen Lisa möglichst viel zu zeigen. Torbole, Riva, Ledrosee, Verona, Sirmione, Malcesine, Bardolino, mehr ging aber leider nicht. Das ist allerdings ein guter Grund wieder dorthin zu fahren. Lisa war jedenfalls begeistert, das wiederum sehr zu meiner Freude. Celina hatte mehr oder weniger gemischte Gefühle was aber wohl an den 13 Jahren liegt und der Vollpubertät. Auf Deutsch einer 13 jährigen, alles ätzend. Was bin ich froh wenn das Kind da in 17 Jahren endlich raus ist. Habe gehört die Pubertät hält bei Frauen bis 30 und nimmt dann nur gaaaaanz langsam ab. :-) :-)

Gardasee, see us next year. 

                   

Platz 13 / Kategorie 3

Mein Team / Verein

Hauptsponsor

Verein Adler-Goslar

SOLESTAR-Sohlen

Mein GPSies